; })
Clariden 3267m: Skitour und Hochtour am Klausenpass mit Blick zum Tödi

Clariden 3267m: Skitour und Hochtour am Klausenpass mit Blick zum Tödi

Diashow starten

Der Clariden liegt in den Glarner Alpen oberhalb des Klausenpasses direkt auf der Kantonsgrenze zwischen Glarus und Uri. Verschiedenen Routen führen sowohl im Sommer als Hochtour wie im Winter als Skitour oder Splitboard Tour auf den lohnenden Gipfel.

Der Clariden 3267m liegt in der Bergkette zwischen Gross Schärhorn und Gemsfairenstock und bietet einen fantastischen Blick zum Tödi.
Die direkteste Route führt vom Klausenpass 1948m aus via „Iswändli“ und Chammlijoch auf den Claridenvorgipfel und von dort über einen mit Ketten gesicherten Felsgrat auf den Hauptgipfel. Sowohl bei unserer Wochenendtour als auch bei der Ausbildungswoche queren wir den Hüfifirn und übernachten danach in der Planurahütte SAC.
Bei der Variante über den Gemsfairenstock übernachten wir in der Claridenhütte SAC und steigen am nächsten Tag über den Claridenfirn zum Gipfel.
Ein weiterer möglicher Abstieg erfolgt via Hüfifirn und Hüfihütte ins Maderanertal.
Auch auf unserem hochalpinen Trekking von Luzern nach Locarno wandern wir durch diese tolle Gletscherlandschaft.
Wird der Clariden als Vorbereitungstour für den Tödi bestiegen, übernachtet man anschliessend in der Fridolinshütte SAC.
Die Nordwand des Clariden ist eine rassige, bis zu 50° steile Eistour, welche vor allem im Frühsommer bei guter Firnlage empfehlenswert ist.
Der Name Clariden leitet sich entweder vom lateinischen clarus (hell, leuchtend, glänzend) oder glarea (Kies) her.

Kontakt