Trekkingreise Äthiopien: mit Besteigung des Ras Dashan, 4533m
Berg + Tal AG   |  Platz 6  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch

Haben Sie Fragen? – Ich berate Sie gerne
Marina Grünwald-Tonn

Büro-Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09:00–12:00 Uhr, 13:30–17:00 Uhr

Weitere interessante
Angebote für Sie

Kilimanjaro mit Mount Meru und Safari

02.11.2019 - 16.11.2019

Trekkingreise Äthiopien: mit Besteigung des Ras Dashan, 4533m

08.02.2020 - 23.02.2020

Trekkingreise Äthiopien: mit Besteigung des Ras Dashan, 4533m

Atemberaubende Aussichten, spektakuläre Felsplateaus, tiefe Schluchten und die Besteigung des höchsten Bergs von Äthiopien – dem Ras Dashan.

Diese Trekking-Reise zur Wiege der Menschheit vereint Abenteuer, anspruchsvolle Trekkingtage und eine faszinierende afro-Kulturgeschichte. Im Simien-Nationalpark wird deutlich, warum dieses Land auch als Dach Afrikas bezeichnet wird: Viele Gipfel des Gebirges erreichen 4000m, der Gipfel des Ras Dashen, höchster Berg Äthiopiens, liegt bei 4533 Metern. Machen Sie sich mit uns auf ein abwechslungsreiches 6-Tagestrekking im Semien-Gebirge und lassen Sie sich von der einzigartigen Berglandschaft, Besuchen bei Bergbauern und Tierbeobachtungen faszinieren. Abessinische Steinböcke, markante Blutbrustpaviane und gewaltige Lämmergeier werden uns in den Bergen begleiten.

Dem Trekking geht eine zweitägige Akklimatisationstour im Abuna Yosef Massiv voraus, auf welcher Sie Einblicke in das Leben der einheimischen Bergbauern erhalten, erste Panoramablicke geniessen und bei einer Kaffeezeremonie mit dabei sind.

Wir tauchen jedoch auch in die Kultur Äthiopiens ein und erkunden die Hauptstadt Addis Abeba mit seinem riesigen Markttreiben, die mystisch-schönen Felsenkirchen von Lalibela und besuchen die äthiopische Königstadt Gondar, welche durch zahlreiche Schlösser und Kirchen beeindruckt. Krönender Abschluss bilden die erholsamen zwei Tage in der „grünen“ Stadt Bahir Dar, in welchen wir die Wasserfälle am Blauen Nil besuchen sowie eine Bootsfahrt auf dem Tana-See erleben.

Für diese Trekkingreise mit Gipfelbesteigungen wird Trittsicherheit sowie gute Ausdauer und Kondition für bis zu 8 Stunden lange Etappen verlangt. Der Gipfeltag wird 10-12 Stunden Wanderzeit von uns verlangen.


Das macht unser Äthiopien-Trekking einzigartig:

  • Abwechslungsreiche Trekkingtour für Abenteuerinteressierte mit Besteigung des höchsten Berges von Äthiopien „Ras Dashen“ 4533m
  • UNESCO-Welterbestätten: Simien-Nationalpark, Lalibela und Gondar
  • Die Zweitageswanderung um Lalibela bereitet uns optimal für das mehrtägige Trekking vor
  • Grandiose Bergpanoramen und Tierbeobachtungen
  • Kontakt mit einheimischer Bevölkerung
  • Erholungstage am Tanasee



1.-2. Tag Anreise und Ankunft Addis Abeba
Nach der Flugreise nach Addis Abeba checken wir im Hotel ein. Nachmittags Stadtbesichtigung der quirligen Metropole und Marktbesuch.

3.-5. Tag Lalibela und Abuna Yosef Massif
Flug in die Weltkurlturstadt Lalibela, Stadtbesichtigung und 2-Tageswanderung durch das oberhalb von Lalibela gelegene Abuna Yosef Massif. Hier werden wir bei Einheimischen übernachten und zwei Tage in deren Leben eintauchen.

6.-7. Tag Gondar

Überlandfahrt und Besichtigung der berühmten äthiopischen Königsstadt Gondar.

8.-13. Tag Trekking im Simien-Nationalpark mit Besteigung des Ras Dashan (4533m)

Während unseres 6-tägigen Trekkings werden wir täglich von zahlreichen Naturschönheiten und vor allem faszinierenden Ausblicken verwöhnt. Schroffe Bergkämme, spektakuläre Felsplateaus wechseln sich mit unglaublichen Schluchten ab. Bestimmt können wir auch viele Wildtiere beobachten. Höhepunkt unseres Trekkings bildet die Besteigung des höchsten Berges von Äthiopien, dem Ras Dashan. Welcher mit seinen 4533 Metern, der fünfthöchste Gipfel Afrikas ist.

14.-15. Tag Bahir Dar mit Tana-See und Wasserfällen am Blauen Nil

Die Kleinstadt Bahir Dar liegt am südlichen Ende des Tana-Sees. Hier gönnen wir uns etwas Erholung nach dem Trekking und besuchen die Wasserfälle am Blauen Nil. Ausserdem steht eine Bootstour auf dem Programm.

16. Tag Ankunft in Zürich

Mit dem Flugzeug gehts am 15. Tag abends via Addis Abeba zurück nach Hause wo wir früh morgens in Zürich ankommen.

Anforderungen

Technik: Stufe Starter
Kondition: Stufe 1

Kursnummer

79351

Leistungen & Preis

2-12 Gäste pro Bergführer, bis 5 Personen mit lokaler Reiseleitung, ab 6 Personen mit Berg+Tal Trekkingleiter, Leistungsübersicht siehe Detailprogramm

Trekking Afrika

CHF 4’250.-

Datum

09.11.2019 - 24.11.2019
1 freier Platz. Durchführung gesichert

» weitere Daten

Ort

Region Äthiopien (Google Map)

Vorgesehener Bergführer

Jürg Haltmeier, Bergführer

Treffpunkt

Flughafen Zürich 00:00

Detaillierter Beschrieb des vorgesehenen Reise- und Tourenablaufs
1.-2. Tag Addis Abeba
Wir treffen uns am frühen Abend am Zürich Airport. Nach dem Check-In und der Begrüssung durch den Bergführer fliegen wir via Frankfurt oder Wien gemeinsam nach Addis Abeba. Nach einer etwa 9-stündigen Reise (und 1 Stunde Zeitverschiebung) landen wir früh morgens in der Hauptstadt von Äthiopien. Dort beziehen wir das Hotel und erhalten am Nachmittag eine Stadtführung durch die quirlige Metropole, welche auf 2400 Metern liegt. Tradition und Fortschritt sind hier vereint – ein Mix aus Wolkenkratzern, Vorortvillen und Wellblechhütten. Wir besuchen das Nationale Museum, das Ethnologische Museum und die Kathedrale. Ausserdem darf ein Besuch auf dem grössten Open-Air-Markt Afrikas nicht fehlen.
Übernachtung im Hotel

3. Tag Lalibela
Am frühen Morgen fliegen wir nach Lalibela. Die Stadt liegt auf etwa 2500 Metern und erstreckt sich an den Hängen der Berge von Lasta, dominiert vom 4260m hohen Abuna Yosef. Die Kirchen von Lalibela sind der Höhepunkt einer langen Tradition des Felsenkirchbaus. Die elf Gebäude aus rotem Tuffstein stehen auf engstem Raum und gehören zu den größten von Menschen aus Stein gehauenen Strukturen der Welt. Deshalb verwundert es nicht, dass dieser Tempelkomplex zu den UNESCO Weltkulturerben zählt.
Übernachtung im Hotel

4. Tag Lasta Mountains
Frühmorgens starten wir unseren ersten Wandertag ins Lasta Gebirge. Begleitet werden wir von Lasteseln und deren Besitzer. Schon bald liegt Lalibela zu unseren Füssen und nach einem 3-stündigen Aufstieg haben wir das erste Plateau „Merabarbu“ auf 3300m erreicht, wo wir eine verdiente Rast einlegen. Nach weiteren 2 Stunden erreichen wir das Ad Mehane Alem Atabkit Plateau (enger Pass). Hier geniessen wir unser Mittagessen und vielleicht kreisen bereits einige der Lammergeier über uns. Der einstündige Weiterweg ist nicht mehr steil und wir kommen am frühen Nachmittag im Dorf auf 3600m an, wo wir herzlich empfangen werden und „unsere“ Familien für die heutige Nacht kennen lernen. Diese werden uns dann mit ihrem täglichen Leben bekannt machen. Dabei darf eine Kaffeezermonie nicht fehlen. Nach einem leckeren Abendessen lassen wir den Tag beim Zusammensitzen am offenen Feuer ausklingen.
Gehzeit 6 Stunden / Aufstieg 1000m / Übernachtung im Gästehaus

5. Tag Yemrehanna Kristos - Lalibela
Nach dem Frühstück wandern wir zu einem anderen Bergbauerndorf, Yemrehane Kritos welches für seine in eine Grotte gebaute Kirche bekannt ist. Die heutige Wanderung unterscheidet sich landschaftlich stark von der gestrigen, da wir sogar durch mehrhundertjährigen Wachholderwald gehen. Nach einer Besichtigungstour werden wir von einem Fahrzeug abgeholt und zurück nach Lalibela gefahren. Am Abend lassen wir uns unsere Eindrücke durch einen Besuch im lokalen Honigwein-Haus (tedj) versüssen. Und wer weiss: Vielleicht kommen wir noch in den Genuss von traditionellen Tänzen.
Gehzeit ca. 5h / Abstieg 940m / Übernachtung im Hotel

6. Tag Überlandfahrt Lalibela - Gondar
Heute fahren wir auf der sogenannten „Chinese Road“ durch das Äthiopische Hochland. Unterwegs geniessen wir immer wieder die Ausblicke in die Tiefebene und kommen an kleinen Dörfern vorbei, wo die lokale Bevölkerung noch ihrer jahrtausendalten Lebensweise nachgeht. Abends erreichen wir die Königsstadt Gondar.
Fahrt ca. 8-9 Stunden / Übernachtung im Hotel

7. Tag Gondar
Vormittags besichtigen wir die ehemalige Kaiserstadt Gondar, welche mehr Schlösser und Burgen beherbergt als jede andere afrikanische Stadt. Für zwei Jahrhunderte war sie die Hauptstadt des Reichs aber auch Zentrum der äthiopischen Kultur. Am Nachmittag haben wir Zeit zum Geniessen, etwas Entspannen und bereiten uns auf unser Trekking vor.
Übernachtung im Hotel

8. Tag Trekkingstart Michibi – Sankaber Camp
Früh morgens machen wir uns nun auf den Weg ins Simien-Gebirge (UNESCO Weltnaturerbe), zum Ausgangspunkt unseres Trekkings auf 3200 Metern. Auf der Fahrt nach Debark, dem Tor zum Nationalpark, erhalten wir bereits einen Vorgeschmack auf die spektakuläre Landschaft, durch die wir in den nächsten Tagen wandern werden. Hier werden wir alle Formalitäten für den Nationalpark erledigen und auf unsere Mannschaft für die kommenden sechs Tage treffen. Danach geht es auf einer Holperpiste zum Startpunkt unseres Trekkings. Schon auf der ersten Etappe werden wir ziemlich sicher die ersten Paviane beobachten können sowie tollste Ausblicke geniessen. Am späten Nachmittag erreichen wir den ersten Zeltplatz auf 3200m, Sankaber.
Fahrzeit ca. 3 Stunden / Gehzeit ca. 3-4 Stunden / Aufstieg 100m / Zeltübernachtung

9. Tag Sankaber Camp - Gich
Nach dem Frühstück bepacken wir die Lasttiere und wandern entlang einer spektakulären Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken. Ausserdem bestaunen wir einen der höchsten Wasserfälle Afrikas, den Jinbar, welcher sich über 500 Meter in die Tiefe stürzt. Von diesem Aussichtspunkt führt ein recht steiler 1-stündiger Aufstieg auf 3400 Meter. Danach steigen wir zum Fluss ab und suchen uns einen schönen Platz für die Mittagspause. Nach einem erneuten 2-3stündigen Aufstieg erreichen wir unser erstes Camp auf 3600m, welches auf einem romantischen Hochplateau liegt. Wer noch nicht genug hat, besteigt den 150m höher gelegenen Gipfel um den Sonnenuntergang von dort zu bestaunen.
Gehzeit ca. 6-7 Stunden / Aufstieg 600m / Abstieg 200m / Zeltübernachtung

10. Tag Gich - Chenek
Unsere Wanderung beginnen wir mit einem stetig moderaten Anstieg. In zwei Stunden erreichen wir den Imet Gogo Gipfel (3926m). Unbeschreiblich und unvergleichbar sind die Landschaften, auf die wir blicken – vielleicht die schönsten im Simien-Gebirge. Von Imet Gogo können wir fast den gesamten Routenverlauf der kommenden Trekkingetappen überblicken. Unsere Wanderung geht weiter und wir besteigen den Viertausender Gipfel Imatiye auf 4070m. Hier geniessen wir neben der weitreichenden Aussicht auch unser Mittagessen. Nach einem ca. 3-stündigen Abstieg erreichen wir dann das Chenek Camp.
Gehzeit ca. 6 Stunden / Aufstieg 750m / Abstieg 700m / Zeltübernachtung

11. Tag Chenek - Ambiko
Es ist und bleibt spektakulär. Heute überqueren wir den Bwahit-Pass auf 4200 Metern. Unterwegs sehen wir erstmals den Ras Dashen, den wir am nächsten Tag besteigen werden. Der Weg führt an einer Felskante entlang und mit etwas Glück kreuzen wir die Wege von  Klippspringern, Walia-Steinböcken oder Pavianen. Der Weiterweg führt steil bergab, an Terrassenfeldern und kleinen Dörfern vorbei. Wir queren einen Fluss und erreichen nach einem erneuten Anstieg das Dorf Ambiko auf 3200m, wo wir unser Camp beziehen.
Gehzeit ca. 7-8 Stunden / Aufstieg 950m / Abstieg 1400m / Zeltübernachtung

12. Tag Gipfeltag Ras Dashen (4533m)
Heute steht der fünfthöchste Berg Afrikas auf dem Programm – unser Höhepunkt unserer Trekkingreise. Wir starten vor Sonnenaufgang. Der Weg führt über zwei Sättel durch einfaches Gelände – zuerst auf steilen Pfaden, danach wird der Weg immer flacher und wir queren die Bergketten bis wir ein weitläufiges Plateau erreichen. Es ist gar nicht so einfach den höchsten Punkt in diesem Gelände zu erkennen, denn optisch lassen sich die verhältnismässig ähnlich hohen Erhebungen kaum unterscheiden. Die letzten Meter steigen wir über Felsen mit einer einfachen Kletterei empor und haben dann einen grossartigen 360GradBlick über das Hochland. Nach einer wohlverdienten Gipfelpause steigen wir danach auf gleichem Weg ab und lassen uns danach in Ambiko feiern.
Gehzeit ca. 10 - 12 Stunden / Aufstieg 1350m / Abstieg 1350m / Zeltübernachtung

13. Tag Ambiko – Bahir Dar
Nach dem Gipfeltag wandern wir heute zur nächstgelegenen Strasse, wo wir dann von unserem Fahrzeug erwartet werden und bis nach Bahir Dar, unserem Endziel der Reise gefahren.
Gehzeit ca. 3-4 Stunden / Abstieg 400m / Aufstieg 400m / Fahrzeit ca. 7 Stunden / Hotel

14. Tag Bahir Dar
Nun haben wir uns einen ruhigeren Tag verdient. Vormittags fahren wir zu den Tisissat Wasserfällen, der der blaue Nil in die Tiefe stürzt. Wir überqueren die älteste Steinbrücke Äthiopiens und wandern die ca. 5km lange Strecke zu den Fällen des blauen Nils. 45m hoch und auf einer Breite von 200 Metern rauschen die Fälle in den Abgrund. An bewirtschafteten Feldern wandern wir zurück und werden ins Hotel gefahren. Nach einem entspannten Nachmittag geniessen wir heute ein feierliches Abschiedsabendessen.
Gehzeit 2 Stunden / Fahrzeit 3 Stunden / Übernachtung im Hotel

15. Tag Bahir Dar und Rückflug
Den Vormittag verbringen wir auf einer Bootstour auf dem Tanasee. Mit etwas Glück können wir Pelikane, Fischreiher sowie Nilpferde auf unserer Fahrt sehen. Beim Besuch einer der Inseln, bestaunen wir eines der geschichtsträchtigen Klöster aus dem 14. Jahrhundert. Zur Mittagszeit sind wir zurück in Bahar Dar. Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen, geniessen wir die letzten Stunden noch in unserer schönen Lodge. m späteren Nachmittag werden wir dann zum Flughafen gefahren, wo wir abends via Addis Abeba nach Hause fliegen.

16. Tag Ankunft in Zürich
Nach einem Nachtflug erreichen wir am Vormittag Zürich.

Hinweis zu den Tagesetappen
Die hier beschriebenen Tagesetappen haben sich bei unserer Rekoreise im Mai 2018 als optimal erwiesen. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es, bedingt durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder organisatorische Herausforderungen zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Leistungen Komfortpaket

  • Organisation durch Berg+Tal – seit 28 Jahren mit Gästen in den Bergen unterwegs
  • Professionelle Reiseleitung durch Bergführer oder Wanderleiter aus dem Berg+Tal- oder Höhenfieber-Team ab 6 Teilnehmenden. Bei einer Gruppengrösse bis 5 Personen werden Sie von einer lokalen Reiseleitung begleitet.
  • Flug Zürich nach Addis Abeba und von Bahir Dar nach Zürich
  • Inlandflug Addis Abeba - Lalibela
  • Überlandfahrt Lalibela – Gondar und Simien Mountains – Bahir Dar
  • 1x 23kg Check-In Gepäck und 8kg Handgepäck
  • 6-tägiges Trekking im Simien  Gebirge mit Begleitteam, 5 Übernachtungen im Zelt mit Vollpension und Tee/Kaffee zu allen Mahlzeiten
  • 2-tägige Wanderung im Abuna Yosef Gebirge mit Begleitteam, 1 Übernachtung in Gästehaus mit Vollpension und Tee/Kaffee zu allen Mahlzeiten
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in komfortablen Hotels in Addis Abeba, Lalibela, Gondar und Bahir Dar
  • Abendessen in Addis Abeba, Gondar und Bahir Dar
  • Stadtbesichtigungen Addis Abeba, Lalibela, Gondar und Bahir Dar
  • Tagesausflüge zum Wasserfall Blauen Nil und Bootsausflug auf dem Tana See
  • Eintritte
  • Alle notwendigen Transfers gemäss Detailprogramm
  • Local Guides, Koch, Küchengehilfen und Träger/Tragtiere
  • Trinkgelder für die Mannschaft am Berg
  • Sämtliche Park- und Besteigungsgebühren
  • CO/2 Kompensation der Flugreise mit «myclimate»


Preis
Im Doppelzimmer CHF 4‘250.- pro Person

Aufpreis Einzelzimmer CHF 460.-im Hotel. Während den Touren können wir kein Einzelzelt garantieren.
Die Buchung ist auf Basis Doppelzimmer. Wird Ihnen aufgrund einer ungeraden Teilnehmerzahl oder unpassender Aufteilung weiblicher und männlicher Zimmerpartner ein Einzelzimmer zugeteilt, müssen wir Ihnen den Einzelzimmer-Aufpreis von CHF 460.- vor Abreise in Rechnung stellen.

Nicht im Preis enthalten

  • Getränke vor und nach dem Trekking
  • Alkoholische Getränke während der gesamten Reise
  • Alle Mittagessen in den Städten
  • 1 Abendessen in Lalibela, 1 Abendessen in Gondar und 1 Abendessen in Bahir Dar
  • Verpflegung im Transferbereich der Flughäfen
  • Visum (Stand Mai 2018: CHF 64.00)

Erforderliche Reisedokumente
Ein Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Visum für Äthiopien
Für Äthiopien benötigen Sie ein Visum. Dieses holen Sie gemäss unserer Anleitung vorgängig Für Äthiopien benötigen Sie ein Visum. Dieses holen Sie vorgängig online ein (klicken Sie HIER). 

Malariaprohylaxe
Das Malariarisiko variiert je nach Gebiet und nach Jahreszeit, wird jedoch für alle Regionen unter 2200 Metern als hoch eingestuft. Auf unserer Reise befinden wir uns nur in den letzten 3 Tagen im Risikogebiet. Um auf Nummer sicher zu gehen empfehlen wir Ihnen, das für geringe Nebenwirkungen bekannte Medikament MALARONE gemäss den Angaben Ihres Arztes einzunehmen. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, sich mit Antibrumm, langen Hosen und langärmliche Bekleidung in der Dämmerung vor Mückenstichen zu schützen.

Impfungen
Bei der Einreise aus Europa werden keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Die folgenden Impfungen werden für jedermann empfohlen: Gelbfieber, Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis, Masern, Hepatitis A. Ein ausreichender Impfschutz liegt in der Verantwortung der Teilnehmenden. Bitte überprüfen Sie Ihren persönlichen Impfschutz und kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. einen Tropenarzt. Infos unter www.safetravel.ch.

Gesundheit / Höhe
Wir bewegen uns in Höhenlagen zwischen 1800m und 4500m, dabei übernachten wir in Höhen von bis zu 3600m. An diese Höhen passen wir uns schrittweise und strategisch an. Nach diesem Motto gewöhnen wir uns täglich und allmählich an die immer höher gelegenen Schlafplätze, damit ist also eine optimale Akklimatisation gewährleistet. Auch während des Trekkings bemühen sich Bergführer und lokale Guides um eine effektive Akklimatisation und passen das jeweilige Marschtempo den jeweiligen Höhenlagen an.

Äussere Einflüsse
Sollten wir auf Grund von äusseren Einflüssen wie z.B. Unwetter, schlechten Weg- oder Strassenbedingungen, Flugverzögerungen, Anordnung der Behörden oder Streiks gezwungen sein, den Reiseverlauf anzupassen, behalten wir uns dieses Recht vor.

Versicherungen
Ein ausreichender Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden. Bitte überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz für das betreffende Land. Wir empfehlen eine ausreichende Annullierungskosten-, Assistance- (Arzt-, Spitalkosten vor Ort udgl.), Such-/Rettungskosten- und Reiseabbruchsversicherung. Einzelne Versicherungen haben dafür eine Ausschlussklausel eingeführt. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre bisherige Reiseversicherung einen solchen Zusatz enthält. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, von uns über die Rücktrittsbedingungen informiert zu sein. Bitte schicken Sie uns eine Kopie Ihres Versicherungsausweises zu.

Geld
In Äthiopien wird mit Birr (100 Santim = 1 Birr) bezahlt. 100 Birr entsprechen CHF 3.50. Am Flughafen in Addis Abeba sowie in der Stadt selber kann man in Wechselstuben US-Dollar in Birr wechseln. Wir empfehlen Ihnen, ca. 300 US-Dollar in 5er und 10er Scheinen mitzubringen. Es hat sich bewährt, rund die Hälfte in Birr umzutauschen und den Rest in Dollar mitzuführen. Alternativ können Sie an Bancomaten in den grösseren Städten auch Geld beziehen. Dies meist nur mit dem 4stelligen Code.

Anforderungen
Für dieses Trekking betreiben Sie idealerweise ein regelmässiges Ausdauertraining wie Joggen, Biken oder Wandern. Die täglichen Gehzeiten betragen im Schnitt 6 bis 8 Stunden. Am Gipfeltag ist gar mit 11 Stunden zu rechnen. Die Besteigung des Ras Dashen ist technisch einfach. Lediglich die letzten 50 Hm erfordern den Einsatz der Hände und Schwindelfreiheit mit etwas Kletterei im 2. Grad. Neben einer guten Fitness sind Abenteuerlust, Flexibilität und die Bereitschaft zum Komfortverzicht wichtige Voraussetzungen für diese Trekkingtour. Da die Einheimischen noch sehr wenig Kontakt zu Ausländern haben, sind Sie sehr interessiert und neugierig an uns. Wer an diesem Trekking teilnimmt, sollte deshalb den Kontakt nicht scheuen. 


Klima und Temperaturen
Während unserer Trekkingreise befinden wir uns vor allem im Hochland von Äthiopien. Das Jahr wird dort in  folgende klimatische Perioden geteilt: die grosse Regenzeit von Ende Juni – Anfangs September: der Himmel ist verhangen und es regnet. Während dieser Monate ist eine Reise nur bedingt zu empfehlen, der Frühling beginnt im September: es wird sonniger und zunehmend wärmer, das Land ist grün und übersät von Blumen. Sommer herrscht im Februar und März, der heisseste Monat ist jedoch der Mai. Die kleine Regenzeit von Ende März bis Anfang Juni ist zwar feucht aber auch sehr warm. Regenzeit heisst in Äthiopien kein Dauerregen, sondern sind einige Stunden Regen täglich. Typisch aber sind die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Im Gebirge liegt die Tagestemperatur zwischen 10-20 Grad und nachts kann sie unter den Gefrierpunkt fallen.

Aufenthalt in den Zeltlagern am Berg
Während des Trekkings übernachten wir in Zweimann-Zelten. Das Lager wird von der Begleitmannschaft errichtet und ausgesprochen gastfreundlich geführt. Für den Aufenthalt und die Mahlzeiten steht jeweils eine einfache Hütte mit Tischen und Stühlen zur Verfügung. Da ein Heizen von Ess- und Schlafzelten nicht möglich ist, fallen die Temperaturen mit Untergang der Sonne unter den Gefrierpunkt. Als sanitäre Einrichtung eine sehr einfache Toilettenhütte zur Verfügung. Für die Körperpflege wird vom Koch warmes Wasser bereitgestellt.

Packhinweis
Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, drei Gepäckstücke einzuplanen. Eine grosse Reisetasche oder Rucksack (abwaschbares robustes Material (60-80 L) für Ihre Ausrüstung am Berg, die von den Tragtieren und Trägern mitgeführt wird, einen Tagesrucksack (35-40 L) sowie eine Aufbewahrungstasche für Dinge, die Sie nicht am Berg benötigen und dann in Hotels deponieren können.

Fotografieren und Filmen
Auf schönen Bildern oder Videosequenzen bestehen Ihre Erinnerungen für immer. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine berg- und reisetaugliche Kamera mitzubringen. Akkus können unterwegs praktisch nicht geladen werden. Daher empfiehlt es sich einen oder zwei Ersatzakkus mitzunehmen.

Sonnenschutz
Die Sonneneinstrahlung ist sehr intensiv, besonders in den Höhenlagen am Berg. Bringen Sie eine geeignete Sonnenbrille, einen Sonnenhut, Sonnencreme mit Faktor 30+ sowie einen geeigneten Lippenschutzstift mit hohem Schutzfaktor mit.

Kommunikation
Das äthiopische Mobilfunknetz funktioniert hervorragend und verwendet den auch in Europa üblichen Standard. Allerdingt das wegen der internationalen Roaminggebühren ins Geld. WIFI ist in vielen Hotels in der Hotellobby kostenlos.

Anmeldebedingungen
Die Anzahlung für diese Reise beträgt CHF 1‘500.00.
Sie können sich ab sofort unter www.bergundtal.ch anmelden. Die begrenzte Anzahl der Plätze wird in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung Ihren Namen gemäss Pass plus Ihr Geburtsdatum mit. Diese Angaben benötigen wir für die Flugbuchung.

Rücktrittsbedingungen
Die speziellen Rücktrittsbedingungen für diese Reise lauten wie folgt:
Abmeldung bis 120 Tage vor Reisebeginn: 20% des Reisepreises*
Abmeldung bis 60 Tage vor Reisebeginn: 40% des Reisepreises
Abmeldung 59 bis 0 Tage vor Reisebeginn: 100% des Reisepreises

*Bei einer Annullation werden Ihnen in jedem Fall die entstandenen Flugkosten verrechnet.
Wir empfehlen Ihnen, eine Reiserücktrittsversicherung (Jahresversicherung) abzuschliessen.

Durchführung
Diese Reise wird ab 2 Personen mit Lokaler Reiseleitung durchgeführt, ab 6 Personen wird die Reise durch einen Bergführer oder Wanderleiter aus der Schweiz begleitet. Wir informieren Sie frühzeitig über die definitive Durchführung.

Ausrüstung

Bekleidung Reise

  • Leichte lange Reise- oder Trekkinghosen
  • Sandalen/Badelatschen
  • Hemden, Blusen oder leichte Pullover
  • T-Shirts
  • Ersatzunterwäsche
  • Bequeme Reise- oder Turnschuhe (als Hüttenschuhe am Berg)

Bekleidung Trekking

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Daunenjacke
  • Hochtouren- oder Trekkinghose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Warme Mütze
  • Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Funktionelle Socken (3 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Ersatzunterwäsche

Diverses

  • Kleiner Regenschirm/Knirps
  • Fotoapparat mit Ersatzbatterien und Ladestation
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème (Faktor 30-50)
  • Sonnenhut
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuen Batterien und Ersatzbatterien
  • Heftpflaster und Compeed
  • Geldgürtel oder flache Bauchtasche
  • 1 Thermosflasche 0.5-1 Liter
  • Wasseraufbereitung (z.B. Micropur forte, Steripen oder kleine Filter)

Technische Ausrüstung

  • Reisetasche- oder Koffer mit Rollen (100-120l) oder Aufbewahrungstasche für Hotel
  • Bergrucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Verstellbare Trekkingstöcke (empfehlenswert)
  • Stabile Trekking- oder Bergschuhe
  • Regenhülle für Rucksack
  • Wasserfeste Packtasche (60-80l)
  • Wasserdichter Kleiderbeutel für in die Packtasche

Reisedokumente und Geld

  • Reisepass
  • Flugticket/E-Ticket (erhalten Sie von uns)
  • 2-3 Passbilder
  • Kreditkarte
  • Kopien von Pass und Flugticket
  • Etwa 300 US-Dollar Bargeld in kleinen Scheinen

Verpflegung

  • Zusätzliche persönliche Verpflegung für die Trekkingtage. Gut geeignet sind Dörrobst, Nüsse, Schokolade oder Energieriegel (nicht zu viel mitnehmen)
  • Tourentee: Teebeutel werden zur Verfügung gestellt (im Preis inbegriffen)

Hygiene und Gesundheit

  • kleine persönliche Reiseapotheke
  • Elektrolytpulver gleicht Salz- und Wasserverlust bei Durchfallerkrankungen aus
  • Mückenschutzmittel
  • Toilettenartikel im Kleinformat
  • Microfasertuch & Erfrischungstüchlein für am Berg
  • 1 Rolle WC-Papier
  • Waschbeutel
  • Desinfizierendes Handwaschgel
  • Taschentücher

Übernachtung im Zelt

  • Ohrenpfropfen
  • Schlafsack: Komfortbereich-10°C

Impressionen

Berg + Tal AG   |  Platz 6  |  CH-6039 Root-Luzern  |  Schweiz  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch