; })
Skitour Urner Haute Route

Skitour Urner Haute Route

„Terra incognita“ auf dem Weg von Realp nach Engelberg. Unsere Begleiter sind der Wind in den Haaren und die Sonne im Gesicht.

Diashow starten

Zwischen dem Urserental und Engelberg breitet sich ein im Winter besonders einsamer Landstrich aus. Ein Hauch Abenteuergeist umweht die grandiosen Etappen von Hütte zu Hütte. Die Gipfeltouren zum Sustenhorn (3502m) und zum Grassen (2946m) mit anschliessenden Traumabfahrten setzen diesen Tagen die Krone auf.


Kurzbeschrieb der Woche

1.Tag Aufstieg von Realp zur Albert-Heim-Hütte (2543m). 2.Tag Abwechslungsreiche Tour zum Lochberg (3074m) mit der langen Abfahrt zum Göscheneralpsee. Weiter zur Chelenalphütte (2350m). 3.Tag Grossartige Überschreitung über die Sustenlimmi zum Sustenhorn (3502m). Lange Abfahrt über die Chelenalplücke und das Voralptal nach Göschenen. Übernachtung in Wassen. 4.Tag Aufstieg durchs Meintal zur Sustlihütte (2257m). 5.Tag Herrliche Abschlusstour über den Stössensattel zum Grassen (2946m) mit einer Riesenabfahrt bis nach Herrenrüti-Engelberg.


Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Von unserem Treffpunkt aus steigen wir zu Beginn im Bereich der verschneiten Furkapassstrasse bis zum alten Hotel Galenstock auf. Hier wenden wir uns nordwärts und folgen abwechslungsreich dem Kammverlauf auf den Stöcken zur Albert Heim Hütte (2543m).

Aufstieg 1000 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.

2. Tag Die abwechslungsreiche Tour zum Lochberg (3074m) beginnt mit einer kleinen Abfahrt an den Fuss des Sunnig Berg. Danach folgen wir einer grossen Mulde, die zur Winterlücke hinauf leitet. Dem Westgrat folgend erreichen wir den Lochberg (3074m). Hier beginnt die bekannte, lange Abfahrt zur Staumauer des Göscheneralpsees, die oft Pulverschnee aufweist. Nach einer schönen Pause folgen wir dem Sommerweg durch das Chelenalptal zur urigen Chelenalphütte (2350m).

Aufstieg 1400 Hm, Abfahrt 1590 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.

3. Tag Direkt hinter der Hütte führt die Spur in gleichmässiger Steilheit zur Sustenlimi hinauf. Hier wechseln wir das Kantonswappen vom Uri-Stier zum Berner-Bär. Entlang des Südgrates folgen wir danach der Kantonsgrenze bis zum höchsten Punk, dem Sustenhorn (3502m). Nun fahren wir via Sustenlimi und Chelenalplücke ins Voralptal und weiter ins Göschenertal ab. Rund 2400 Höhenmeter Abfahrt stehen uns bevor. Mit dem Alpentaxi und dem Postauto fahren wir nach Wassen und nächtigen im Hotel Gerig.

Aufstieg 1200 Hm, Abfahrt 2400 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.

4. Tag Heute gehen wir es etwas gemütlicher an. Mit dem Alpentaxi gelangen wir ins Meiental nach Färnigen. Ab hier folgen wir der verschneiten Passstrasse und der Meienreuss, vorbei an tief verschneiten Alpen bis zum Sustenbrüggli. Nun geht es steil bergauf. Die Sustlihütte 2256m erreichen wir mit kurzer Tragepassage entlang dem Sommerweg. Mit leichtem Gepäck besteht anschliessend die Möglichkeit zu Pass nördlich des Murmelsplanggstock (ca.2750m) aufzusteigen und einige schöne Abfahrtsmeter zurück zur Hütte zu gewinnen.

Aufstieg 1300 Hm, Abfahrt 500 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.

5. Tag Zum Abschluss gönnen wir uns mit dem Grassen (2946m) einen der begehrtesten Skigipfel der Zentralschweiz. Über den Stössensattel gelangen wir relativ einfach zum felsigen Gipfel im Banne der mächtigen Titlissüdwand. Hier herrscht Wildnis pur obwohl der kleine Titlis mit der Seilbahnstation keine zwei Kilometer entfernt grüsst. Zuerst vorbei am Grassenbiwak, über die weiten Hänge des Firnalpeligletschers und danach durch Rinnen und Mulden fahren wir endlos bis nach Herrenrüti-Engelberg ab. Dies ist eine der längsten Abfahrten der Zentralschweiz mit hochalpinem Ambiente. Zum Schluss fahren wir mit dem Ortsbus von der Talstation der Fürenalpbahn zum Bahnhof nach Engelberg.

Aufstieg 700 Hm, Abfahrt 1800 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 2.5 Std.

Detailprogramm

Ausrüstung

Tourdauer

5 Tage Mo-Fr

Preis

CHF 1’290.-

Land / Region

Zentralschweiz

Treffpunkt ÖV Fahrplan

Realp, Bahnhof 11:03

Teilnehmer

4-6 Gäste pro Bergführer

Leistungen

3 Nächte im Mehrbettzimmer in SAC-Unterkunft, 1 Nacht im Doppelzimmer DU/WC auf Etage, 4x Halbpension, Tourentee, 10% Einkaufsgutschein bei TRANSA.

Anforderungen ?

Technik:

Kondition:

Vorgesehener Bergführer

Patrick Felder, Bergführer

Unterkunft

Albert Heim SAC, Chelenalp SAC, Hotel Gerig, Sustlihütte SAC

Preis

CHF 1’290.-

04.04.2022 - 08.04.2022
Freie Plätze

Detailprogramm

Ausrüstung

Beratung

«Grüezi.»
Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.
Paul Suter
Paul Suter
+41 41 450 44 25
info@bergundtal.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Kontakt