Grosse Haute Route Graubünden
Berg + Tal AG   |  Platz 6  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch

Haben Sie Fragen? – Ich berate Sie gerne
Verena Bucher

Büro-Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09:00–12:00 Uhr, 13:30–17:00 Uhr

Weitere interessante
Angebote für Sie

Skitouren rund um die Medelserhütte

21.02.2019 - 24.02.2019

Skitouren und Wellness in Vals

21.02.2019 - 24.02.2019

Skitourenreise Lofoten, Norwegen

22.02.2019 - 01.03.2019

Skitour "Zentralschweizer Tourenteller"

23.02.2019 - 24.02.2019

Skitour auf die Schwalmere, 2777m

23.02.2019 - 24.02.2019

Skitour bei Unterbäch im Wallis

23.02.2019 - 24.02.2019

Grosse Haute Route Graubünden

Stolze Gipfel und versteckte Übergänge zwischen dem Avers und Bergün

Zwischen dem Averstal und der Landschaft Davos breitet sich ein wenig erschlossener Winkel des Kantons Graubünden aus. Von Hütte zu Hütte durchqueren wir diesen einsamen Landstrich. Diese Tourentage eignen sich besonders für unsere sportlichen Gäste, die etwas anspruchsvollere Touren suchen und komfortable Unterkünfte schätzen.


1.Tag Anreise nach Pürt im Averstal. Schöne Einstiegstour zum Grosshorn (2781m). 2.Tag Grosse Überschreitung des Mittler Wissberg (2981m). Lange Abfahrt nach Mulegns und Transfer nach La Veduta 3.Tag Auf dem Weg zur Jenatschhütte nehmen wir den Piz Surgonda (3196m) gleich mit. 4.Tag Grandiose Etappe über die Fuorcla Laviner (3020m) und geniale Abfahrt nach Preda. Zugfahrt nach Madulain und Aufstieg zur Es-cha-Hütte (2594m). 5.Tag Über die Porta d’Es-cha (3008m) zum Vadret da Porchabella. Über diesen zum Piz Kesch (3418m) und danach Riesenabfahrt bis nach Bergün.

Anforderungen

Technik: Stufe 3
Kondition: Stufe 2

Kursnummer

34101

Leistungen & Preis

4-8 Gäste pro Bergführer, 3 Nächte im Mehrbettzimmer, 1 Nacht im DZ mit DU/WC, 4x Halbpension, Tourentee. Ab 5 Gästen kommt für den letzten Tourentag (Piz Kesch) ein Aspirant hinzu.

Skitouren geführt

CHF 1'290.-

Datum

25.02.2019 - 01.03.2019
freie Plätze

» weitere Daten

Unterkunft

Berghotel Turtschi, Hotel La Veduta, Jenatschhütte SAC, Chamanna d'Es-cha SAC

Ort

Region Graubünden (Google Map)

Vorgesehener Bergführer

Bruno Renggli, Bergführer

Treffpunkt

Avers Pürt 10:39

Impressionen

Detailprogramm

Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie in den Graubündner Bergen willkommen. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Ihnen diesen versteckten Winkel zu entdecken. Für Ihre optimale Vorbereitung und zu Ihrer Einstimmung auf diese Tage bitten wir Sie, die folgenden Infos durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen www.bergundtal.ch/meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Anreise nach Pürt und schöne Einstiegstour zum Grosshorn (2781m). Ein gleichmäßiger Anstieg führt zu diesem Gipfel mit herrlichem Ausblick auf die Südseite des Splügenpasses. Die Abfahrt durch Rinnen und über Rippen macht Laune auf mehr. Nach der Tour reisen wir mit dem Postauto weiter zum Hotel Turtschi.

Aufstieg 930Hm, Abfahrt 930Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.


2. Tag Von Pürt aus, wir fahren da wiederum mit dem Postauto hin, steigen wir recht direkt durch das Täli in die weite Mulde von Büel auf. Den Mittler Wissberg (2981m), ein super Aussichtspunkt, erklimmen wir von der Ostseite. Über die Tälifurgga fahren wir durch das Val Gronda und das Fallertal bis Mulegns ab. Per Taxibus fahren wir anschliessend nach La Veduta zum Hotel weiter.

Aufstieg 1240Hm, Abfahrt 1680Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.


3. Tag Durch das schöne Val d'Agnel steigen wir gemütlich auf der Sonnenseite auf. Wir verlassen das Tal in östlicher Richtung und gelangen, zum Schluss ein wenig steiler, auf den herrlichen Gipfel. Hier überblicken wir das gesamte Tourengebiet der Jenatschhütte und auch den ersten Teil des Anstieges des Folgetages. Zur Hütte ist es nicht allzu weit und schon bald können wir uns in der warmen Stube erholen. Apropos “warm”: Garantiert heiß geht es in der Hüttensauna zu und her. Je nach der gewählten Abfahrtsvariante präsentiert sich die Buchhaltung wie folgt:

Aufstieg 1000/1280Hm, Abfahrt 590/870Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4/5 Std.


4. Tag Von der Hütte aus queren wir zuerst in der Abfahrt eine etwas steilere Zone. Schon bald ziehen wir die Felle auf und spuren genussvoll zur Fuorcla Laviner (3020m) hinauf. Auf der genialen Abfahrt nach Preda fahren wir durch das wilde und einsame Val Mulix bis zur Straße des Albulapasses nach Preda ab. Durch den Tunnel gelangen wir per Zug rasch und bequem nach Madulain. Hier heißt es nochmals Felle kleben und auf dem stimmigen Weg zur Es-cha-Hütte (2594m) geht die Zeit wie im Flug vorbei. Die verlorenen Kalorien führen wir uns danach mit einem Stück des legendären selbstgebackenen Kuchens wieder zu.

Aufstieg 1470Hm, Abfahrt 1440Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.


5. Tag Mit dem Piz Kesch (3418m) steht heute ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Dieser formschöne und bekannte Gipfel steht sehr dominant zwischen Mittelbünden und Engadin. Eine richtige Aussichtskanzel, die wir auf den letzten 200 Höhenmetern mit Pickel und Steigeisen erklimmen. Der Weg zum Skidepot führt über die Porta d’Es-cha (3008m) und den kleinen Vadret da Porchabella. An den nordseitig gelegenen Hängen hinunter nach Chants liegt oft Pulverschnee. In Bergün angekommen geniessen wir den Augenblick, eine grossartige Wegstrecke zurückgelegt zu haben.

Aufstieg 840Hm, Abstieg 210Hm, Abfahrt 1750Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.


Technische Anforderungen

Erfahrung mit Pickel und Steigeisen erforderlich. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie zu Fuss mit Steigeisen und den am Rucksack befestigten Skiern in der Spur des Bergführers steilere Passagen im Aufstieg sicher bewältigen können. Die kurzen Kletterpassagen zum Gipfel des Piz Kesch sind im 2.Grad in griffigem Fels.

Die Besteigung des Piz Kesch findet mit maximal 4 Personen pro Bergführer statt. Ab 5 Gästen kommt am letzten Tourentag ein Aspirant dazu.


Unterkunft

Die erste Nacht verbringen wir im schönen Berghotel Turtschi im Averstal im Doppelzimmer mit DU/WC. Die zweite Nacht übernachten wir im Ospizio La Veduta am Julierpass im Mehrbettzimmer. Die weiteren Nächte sind wir in SAC-Unterkünften: 3. Nacht Jenatschhütte und 4. Nacht Es-cha Hütte


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Sie um 10:39 Uhr in Avers Pürt an der Postautohaltestelle. Fahrplanwechsel vorbehalten.

Autofahrer parken Ihren Wagen mit Vorteil in Thusis im Bahnhof-Parkhaus.


Anreise/Bahnbillet

Anreise von Ihrem Wohnort nach Avers Pürt und ab Bergün wieder zurück. Die Heimreise wird ab ca. 14.00 Uhr erfolgen.


Verschiedenes

Bitte wenden Sie sich für alle Fragen allgemeiner Natur direkt an unser Büro in Root, 041 450 44 25. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Sie z.B. den Zug verpasst haben.


Durchführung

Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen www.bergundtal.ch/meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.

Ausrüstung

Bekleidung

  • Gore Tex Jacke
  • Skitouren- oder Skihose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang

Diverses

  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenbrille und Skibrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, mit Vorteil Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuer Batterie
  • Heftpflaster und Compeed
  • SAC/DAV-Ausweis, wenn vorhanden
  • Ev. Fotoapparat, Feldstecher

Technische Ausrüstung

  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern, Bandschlinge 120 cm
  • Steigeisen mit Antistoll
  • Pickel
  • Skihelm : wir empfehlen einen Helm
  • Tourenskis, Felle, Harscheisen
  • Skitourenschuhe
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • SAC Skitourenführer Graubünden
  • Skitourenkarte: Bergün 258, Julierpass 268
  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Damit ihr Rucksack nicht zu schwer wird, sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden. Auf den meisten Hütten kann zusätzliche Zwischenverpflegung gekauft werden.
  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung in Hütte/n

  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstüchle in
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege
  • Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung

Packtipps

  • Light bringt weit! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Dies vor allem bei Hüttentouren.
  • Wir zeigen Ihnen im Internet wie es geht: bergundtal.ch/packvideo

Mietmaterial

  • Folgende Ausrüstung können Sie bis 10 Tage vor Tourenbeginn telefonisch oder per Internet bei Berg+Tal mieten (Details siehe bergundtal.ch/mietmaterial):
  • Klettergurt 4-5 Tage, CHF 20.00 (mit 2 HMS Karabinern, Bandschlinge 120 cm)
  • Steigeisen 4-5 Tage, CHF 30.00
  • Pickel 4-5 Tage, CHF 20.00
  • LVS 4-5 Tage, CHF 30.00
  • Schaufel 4-5 Tage, CHF 10.00
  • Sonde 4-5 Tage, CHF 10.00
Berg + Tal AG   |  Platz 6  |  CH-6039 Root-Luzern  |  Schweiz  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch