; })
Skitouren Jenatschhütte

Skitouren Jenatschhütte

„first comes – first serves“: Die SAC Jenatschhütte verfügt exklusiv auf 2652m Höhe über drei Doppelzimmer.

Diashow starten

Zwischen dem Julier- und Albulapass gelegen, versteckt sich die gemütliche und komfortable Hütte wirklich perfekt. Als gemütlicher Ausgangspunkt zu kleineren und grösseren Rundtouren auf die umliegenden Gipfel eignet sich diese Unterkunft für all jene Gäste, die viel Natur mit wenig Rummel suchen.


1. Tag Anreise zum Julierpass und über die Fuorcla d'Agnel (2982m) zur Jenatschhütte (2652m). 2. Tag Besuch des Piz Calderas (3397m) und des Tschima da Flix (3316m). 3. Tag Begeisternde Rundtour am Piz Surgonda (3196m). 4. Tag Aufstieg zur Fuorcla Laviner (3001m) und geniale Abfahrt nach Tinizong. Heimreise am Nachmittag ab Savognin.


Beachten zu Durchführung 31202 - 16.02.-19.02.2023

Die Wintersaison auf der Jenatschhütte startet am 18.02.2023. Die ersten beiden Nächte ist die Hütte daher vermutlich noch nicht bewartet. Dann versorgen wir uns selbst und müssen etwas Nahrungsmittel mittragen. Der Aufenthaltsraum lässt sich sehr gut beheizen. Die Lager im Haus werden allerdings noch recht kalt sein.


Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Anreise an den Julierpass und Aufstieg durch das stimmungsvolle Val d’Agnel. Das Tal ist zu Beginn etwas enger und öffnet sich gegen oben zur Fuorcla d'Agnel (2982m) zu einem weiten Kessel. Durch diesen steigen wir in idealem Gelände zum Übergang auf. Ein schöne Abfahrt und ein kurzer Gegenaufstieg führt danach zur Jenatschhütte (2652m).

Aufstieg 940Hm, Abfahrt 530Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.

2. Tag Wir lassen es uns nicht nehmen, gleich zu Beginn mit dem Piz Calderas (3397m), dem höchsten Gipfel im Gebiet einen Besuch abzustatten. Der Aufstieg führt durch eine grossartige Hochgebirgslandschaft und bietet Skitourenvergnügen pur. Nach einer ersten kurzen Abfahrt kleben wir nochmals die Felle auf und steigen zum Tschima da Flix (3316m) auf. Eine überaus stimmige Abfahrt führt zur Hütte zurück.

Aufstieg 1000Hm, Abfahrt 1000Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.

3. Tag Die Rundtour zum Piz Surgonda (3196m) bietet ein abwechslungsreiches Skitourenmenu mit Passüberschreitungen und Abfahrten an Sonnen- und Schattenhängen. Je nach dem, ob wir unser Abfahrtsglück an Süd- oder Nordhängen finden werden wählen wir die Runde im Uhr- oder Gegenuhrzeigersinn.

Aufstieg 1000Hm, Abfahrt 1000Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.

4. Tag Heute ist es nochmals an der Zeit, um aus dem Vollen zu schöpfen. Nach einer etwas mühsamen Traverse über dem Talgrund steigen wir anschliessend über ideal geneigte Hänge zur Fuorcla Laviner (3001m) auf. Wir verabschieden uns mit der ellenlangen Abfahrt nach Tinizong bei Savognin. Die Heimreise erfolgt am früheren Nachmittag.

Aufstieg 520Hm, Abfahrt 1900Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 2 Std.

Detailprogramm

Ausrüstung

Tourdauer

4 Tage Mo-Do

Preis

CHF 895.-

Anforderungen ?

Sind Sie für diese Tour gerüstet? Überprüfen Sie die Anforderungen hier.
Technik:

Kondition:

Region

Schweiz | Graubünden | Oberhalbstein | Julierpass

Treffpunkt ÖV Fahrplan

Julier, La Veduta 11:23

Teilnehmer

4-8 Gäste pro Bergführer

Leistungen

3 Nächte im Mehrbettzimmer, 3x Halbpension, Tourentee, 10% Einkaufsgutschein bei TRANSA.

Vorgesehener Bergführerin

Christelle Marceau, Bergführerin

Unterkunft

Jenatschhütte SAC

Preis

CHF 895.-

26.12.2022 - 29.12.2022
Freie Plätze. Mit einer Buchung Durchführung gesichert

Detailprogramm

Ausrüstung

Beratung

«Grüezi.»
Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.
Paul Suter
Paul Suter
+41 41 450 44 25
info@bergundtal.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Kontakt