Khumbu-Trekking mit Island Peak, 6189m
Berg + Tal AG   D4 Platz 6  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch

Haben Sie Fragen? – Ich berate Sie gerne
Verena Bucher

Büro-Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09.00–12.00 Uhr, 13.00–17.00 Uhr

Weitere interessante
Angebote für Sie

Trekking von Innsbruck nach Venedig

09.07.2017 - 22.07.2017

Trekking von Innsbruck nach Venedig

13.08.2017 - 26.08.2017

Kilimanjaro mit Mount Meru und Serengeti

02.09.2017 - 17.09.2017

Kilimanjaro mit Mount Meru und Serengeti

25.11.2017 - 10.12.2017

Kilimanjaro mit Mount Meru und Serengeti

23.12.2017 - 07.01.2018

Kilimanjaro mit Mount Meru und Serengeti

06.01.2018 - 21.01.2018

Khumbu-Trekking mit Island Peak, 6189m

Auf Nepals eindrücklichster Trekkingroute durchqueren wir das Reich des Mount Everest. Mit optionaler Besteigung des Island Peaks.

Einmal im Leben sollte man dieses Trekking erlebt haben: Die Heimat der Sherpas zählt mit Recht zu den spektakulärsten Wanderdestinationen unserer Erde. Berühmte Dörfer und Klöster säumen den Weg, sagenhafte Aussichtsgipfel wie Gokyo Ri, Kala Patthar oder der Island Peak sind Sehnsuchtsziele eines jeden Bergsteigers. Unser Trekking führt in abwechslungsreicher Routenführung über herausfordernde Passübergänge, vorbei an den Bergriesen Cho Oyu, Lhotse und Everest und zu den schönsten Aussichtspunkten der gesamten Region. Neben diesen bergsteigerischen Höhepunkten stehen weitere Highlights auf dem Programm: der Flug nach Lukla, berühmte Sherpa-Dörfer wie Namche Bazar und grandiose Panoramablicke auf die höchsten Bergriesen der Welt. Dabei geniessen Sie alle Vorteile eines Lodgetrekkings mit komfortablen Unterkünften.

Das macht unser Khumbu-Trekking einzigartig:
·    Zusammenarbeit mit lokaler Trekkingagentur, die über 30 Jahre Erfahrung in der heimischen Khumbu-Region verfügt
·    Übernachtung in gastlichen, komfortablen Lodges
·    Reiseleitung durch Berg+Tal Bergführer
·    Die schönsten Trekkinggipfel kombiniert
·    Optionale Besteigung des Island Peak
·    Optimale Höhenanpassung

1. bis 2. Tag Anreise nach Kathmandu, Nepal
Ein rund 12-stündiger Flug mit Zwischenhalt in Doha bringt uns nach Kathmandu, Hauptstadt Nepals. Im gediegenen und ruhigen „Hotel Manaslu“ erholen wir uns vom Flug und lernen unseren Sherpa Guide kennen.

3. bis 13. Tag Trekking-Highlights Gokyo, Cho La Pass und Kala Patthar optimal kombiniert.
Ein kurzer Inlandflug bringt uns bequem nach Lukla, von wo aus wir unsere Trekkingrunde starten. Über Namche Bazar (3440m) gelangen wir in die Lodge-Siedlung Gokyo. Wir besteigen den einmalig schönen Aussichtsgipfel des Gokyo Ri (5357m) und überschreiten den bekannten Hochgebirgspass Cho La (5368m). Durch die faszinierende Eislandschaft des Khumbu Gletschers steigen wir zum Kala Patthar (5550m) auf und geniessen von dort einen spektakulären Blick auf Everest, Lhotse und Co.

14. bis 19. Tag Optionale Besteigung des Island Peak (6189m) und zurück nach Lukla
Von Chukhung aus steigen wir zum fix installierten Basislager (5080m) am Fusse des Island Peak auf. Die Besteigung dieses 6000ers ist für Bergsteiger mit etwas Hochtourenerfahrung ein unvergleichliches Erlebnis. Während sich die Bergsteigergruppe zum Island Peak auf macht, wandert die Trekkinggruppe auf den Aussichtsberg Chhukhung Ri (5550m). Der Rückweg nach Lukla führt uns wieder über Namche Bazar.

20.-22. Tag Stadtbesichtigung Katmandu und Rückreise
Nach unseren aktiven Trekkingtagen geniessen wir den Komfort eines gediegenen Stadthotels. Begleitet von einem heimischen Führer besichtigen wir die wichtigsten Kulturstätten von Kathmandu und lassen uns beim Abschlussdinner noch einmal richtig verwöhnen, bevor wir über Doha nach Zürich zurückfliegen.

Anforderungen

Stufe 1

Kursnummer

78451

Leistungen & Preis

6-12 Gäste pro Bergführer, Leistungsübersicht siehe Detailprogramm

Alpinwanderungen geführt

CHF 4'950.-

Datum

14.04.2018 - 05.05.2018

» weitere Daten

Ort

Region Nepal (Google Map)

Ihr Bergführer

Berg+Tal Bergführer

Treffpunkt

00:00

Detaillierter Beschrieb des vorgesehenen Reise- und Tourenablaufs
1. Tag Flug von Zürich nach Nepal
Wir treffen uns am Morgen am Zürich Airport. Nach dem Check-In und der Begrüssung durch den Bergführer fliegen wir via Doha über Nacht nach Kathmandu.

2. Tag Ankunft in Kathmandu. Bezug des Hotels und kurze Stadtbesichtigung
Nach der Ankunft in Kathmandu folgt der Transfer ins Hotel, eine Begrüssung durch unseren Sherpa Guide und der Materialcheck. Wir übernachten im Hotel.

3. Tag Flug nach Lukla und Trekking nach Phakding
Am Morgen fliegen wir in rund 45 Minuten nach Lukla (2840m). Eine erste kurze Trekkingetappe führt uns ins Dorf von Phakding, wo wir zum ersten Mal eine Lodge beziehen.
Gehzeit ca. 2.5h, Aufstieg ca. 100m, Abstieg ca. 200m

4. Tag Hoch hinauf nach Namche Bazar, Zentrum des Sherpalandes
Auf einer sehr abwechslungsreichen Etappe überqueren wir auf luftigen Hängebrücken mehrmals den Fluss und erreichen die pulsierende Sherpa-Metropole. Unterwegs passieren wir den Eingang zum UNESCO-Sagarmatha-Nationalpark (Sagarmatha nennen die Sherpa den Mt. Everest). Den steilen Schlussanstieg nach Namche (3450m) gehen wir gemütlich an, da die Luft hier schon recht dünn wird.
Gehzeit ca. 4h, Aufstieg ca. 650m

5. Tag Ruhe- und Akklimatisationstag mit kleinem Tagesausflug
Unseren Rasttag bereichern wir mit einem Ausflug zu den bunten Dörfern Khunde und Khumjung. Neben einem überwältigenden Ausblick auf Everest, Lhotse und Ama Dablam können wir hier die bekannte Sir-Edmund-Hillary-Schule besichtigen.
Gehzeit optional ca. 4h, Aufstieg ca. 500m, Abstieg ca. 500m

6. Tag Trekking nach Dhole
Von Namche aus führt uns der Weg durch Rhododendronwälder ins Gokyo-Tal und nach rund sechs Stunden erreichen wir das kleine Dorf Dhole (4110m).
Gehzeit ca. 6h, Aufsstieg ca. 800m, Abstieg ca. 200m

7. Tag Optimale Höhenanpassung
Um uns weiter optimal an die Höhe zu gewöhnen, nehmen wir uns heute eine etwas kürzere Tagesetappe vor. Dabei wandern wir durch ein eindrückliches Tal, beidseitig gesäumt von steilen Sechstausendern. Alles beherrschend ragt dabei der mächtige Cho Oyu (8201m) vor uns in Marschrichtung auf. In der Siedlung Macherma (4470m) beziehen wir unsere Lodge.
Gehzeit ca. 3.5h, Aufstieg ca. 300m

8. Tag Gletscherseen und 8000er
Vorbei an malerischen Gletscherseen und mit grandiosem Blick auf den Cho Oyu führt uns der Weg über die Moräne des Ngozumba Gletscher bis nach Gokyo (4790m). Direkt an den Ufern des türkisblauen Dudh Pokhari Sees gelegen bietet dieser Ort eine spektakuläre Kulisse für unser Nachtlager.
Gehzeit ca. 4h, Aufstieg ca. 350m

9. Tag Tagesausflug mit Gipfeltour zum Gokyo Ri (5337m)
Der Anstieg auf diesen einmalig schönen Aussichtspunkt strengt nicht allzu sehr an. Anfangs etwas steiler, dann immer flacher werdend folgen wir den Wegspuren zum Gipfel. Gebetsfahnen wehen im Wind, während wir uns am überwältigenden Panorama der vier Achttausender Cho Oyu, Everest, Lhotse und Makalu kaum satt sehen können. Obendrein runden weitere eindrückliche Berggestalten und der mächtige Strom des Ngozumpa Gletschers die einmalige Szenerie ab. Nach einer verdienten Pause überqueren wir den Ngozumba Gletscher nach Dragnag, wo wir die nächste Lodge beziehen.
Gehzeit ca. 6h, Aufstieg ca. 750m, Abstieg ca. 650m

10. Tag Über den Cho La-Pass nach Dzonglha
Heute überqueren wir den 5368m hohen Cho La. Die Etappe über den vergletscherten Pass ist lang und recht anstrengend. Wir sind inzwischen aber schon gut akklimatisiert und das Atmen in dieser Höhe fällt jetzt leichter. Schritt für Schritt belohnt uns eine packende Szenerie gigantischer Eisriesen. In Dzonglha erwartet uns bereits die Begleitmannschaft mit Speis und Trank.
Gehzeit ca. 7h, Aufstieg ca. 750m, Abstieg ca. 650m

11. Tag Trekking nach Gorak Shep
Eine wieder etwas gemütlichere Etappe bringt uns zu den Teehäusern und Lodges dieser kleinen Siedlung. Hoch darüber steht die gestochen scharfe Felspyramide des Pumori, der diesen ebenso faszinierenden wie gottverlassenen Flecken Erde dominiert. Wir übernachten hier sehr hoch gelegen auf 5140m.
Gehzeit ca. 6h, Aufstieg ca. 600m, Abstieg ca. 150m

12.Tag: Tagesausflug zum Kala Patthar (5550m) und Trekking nach Thukhla
Sehr früh brechen wir heute auf. Als Tagesziel wartet ein lohnender Logenplatz mit Blick auf den höchsten Gipfel der Erde. Ein wenig mühsam queren wir zuerst den Changri-Gletscher, bevor wir der Wegspur folgen und gleichmässig über Geröllhänge den höchsten Punkt des Kala Patthar erreichen. Neben dem im Vordergrund stehenden Pumori dominiert nun der Everest das Panorama. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast staunen wir während des Abstieges über die artenreiche Hochgebirgsvegetation. Ein kleiner Nachmittagsspaziergang führt uns weiter nach Thukla.
Gehzeit ca. 6 h, Aufstieg ca.500 m, Abstieg ca. 900m

13. Tag Trekking nach Chukhung
Heute wandern wir zu den sehr hoch gelegenen Alpweiden von Chukhung (4730m). Der Weg führt uns vorbei an Dingboche, der höchsten, ganzjährig bewohnten Siedlung in Nepal. Der Blick öffnet sich nun nach Osten auf die mächtigen Südflanken von Nuptse und Lhotse. Mitten im Tal thront eine Felsinsel, der Island Peak, umgeben von mächtigen Gletschern (daher der Name).
Gehzeit ca. 4h, Aufstieg ca. 300m, Abstieg ca. 200m

14. Tag Aufstieg zum Basislager des Island Peak (5100m)
Gemütlich wandern wir zum Ausgangspunkt unserer Besteigung empor. Vorbei an einem ausgetrockneten See folgen wir einer sanft ansteigenden Mulde zwischen Berghang und Moränenkamm und erreichen so das Basislager auf ca. 5100m. Hier teilt sich unsere Gruppe. Die Bergsteiger beziehen in den fix installierten Zelten ihre Unterkunft, während sich das Sherpa-Team um das leibliche Wohl der Alpinisten bemüht. Wer auf die Besteigung des Island Peaks verzichtet, kehrt mit der Trekking-Gruppe nach Chukhung in die Lodge zurück.
Gehzeit ca. 3h, Aufstieg ca. 350m

15. Tag Besteigung des Island Peak (6189m)
Sehr früh am Morgen brechen wir im Schein der Stirnlampen zu unserem wohldosierten Abenteuer auf. Zuerst steigen wir zur sich nach Süden herabziehenden Rippe auf, umgehen einen Abbruch und betreten den Gletscher auf ca. 5900m Höhe. Über einen Steilhang erreichen wir bald den Gipfelgrat, dem wir bis zum höchsten Punkt folgen. Ein imposanter Rundblick mit Sicht auf den Makalu und die Südwand des Lhotse macht diese Gipfeltour zu einem unvergesslichen Highlight. Für den Abstieg lassen wir uns genügend Zeit. Im Basislager erwartet uns die Küchencrew mit warmen Getränken und einer wohlverdienten Mahlzeit. Gestärkt machen wir uns anschliessend an den Abstieg nach Chukhung (4730m), wo sich unsere Gruppen wieder vereinen.
Für die Trekking Gruppe besteht heute die Möglichkeit, einen technisch einfachen Aussichtsberg namens Chukhung Ri (5550m) zu besuchen (Aufstieg 450 m, Abstieg 450 m)
Gehzeit ca. 10h, Aufstieg ca. 1100m, Abstieg ca. 1500m

16. Tag Trekking nach Deboche
Die heutige Etappe folgt dem Lauf des Wassers talwärts hinab. Die verwegene Gestalt der östlich gelegenen Ama Dablam (gern als formschönster Berg Nepals bezeichnet) dominiert die Szenerie. In der Ortschaft Deboche (3820m), welche in einem Rhododendronwald gelegen ist, beziehen wir unsere nächste Unterkunft.
Gehzeit ca. 6h, Abstieg ca. 900m

17. Tag Trekking nach Namche Bazar
Die uns schon bekannte, lange Etappe zurück in die Sherpa-Metropole bringt uns nun nicht mehr ausser Atem. Wir bewegen uns nun wieder unter 4000 Metern: Nach der langen Höhenphase hat unser Körper viele zusätzliche rote Blutkörperchen gebildet, welche mehr Sauerstoff in die Muskeln transportieren. Über eine Hängebrücke wechseln wir die Talseite und erreichen Namche Bazar (3440m).
Gehzeit ca. 7h, Aufstieg ca. 400m, Abstieg ca. 350m

18. Tag Trekking nach Phakding (2610m)
Die Etappe nach Phakding beginnt mit einem steileren Abstieg. Diese Steilstufe trieb uns vor zwei Wochen noch den Puls in die Höhe. Jetzt im Abstieg und gut an die Höhe adaptiert, bereitet uns diese Etappe keine Probleme mehr.
Gehzeit ca. 3h, Abstieg ca. 850m

19. Tag Trekking nach Lukla
Eine letzte kurze Tagesetappe bringt uns zurück an den Ausgangspunkt unseres Trekkings. An unserem letzten Abend feiern wir gemeinsam das gelungene Trekking und nehmen Abschied von der Begleitmannschaft, die uns ans Herz gewachsen ist, und ebenso von einer der grossartigsten Gebirgslandschaften dieser Erde.
Gehzeit ca. 3h, Aufstieg ca. 250m, Abstieg ca. 50m

20. Tag Rückflug nach Katmandu
Der Start von der am Berghang liegenden Piste, wie von einem Schanzentisch, ist legendär. Doch keine Angst, die Piloten sind zuverlässige Profis und mit den "Twin Otter"-Maschinen steht ein weltweit bewährter, sehr robuster Flugzeugtyp im Einsatz.
Flugzeit ca. 45min

21. Tag Stadtbesichtigung Katmandu
Heute besichtigen wir, geführt von einem lokalen Guide, die wichtigsten Kulturstätten der Hindus und Buddhisten in der Stadt. Den Rest des Tages können Sie in Eigenregie durch die Einkaufsstrassen bummeln, shoppen, fotografieren oder dem überaus bunten Treiben zuschauen. Abends feiern wir unseren Abschied mit einem festlichen Essen.

22. Tag Rückflug nach Zürich
Nachdem wir aus dem Hotel ausgecheckt haben, lassen wir uns zum Flugplatz fahren. Auf dem langen Flug zurück nach Europa bleibt Zeit, die Seele ein wenig baumeln und diese erlebnisreichen Tage gebührend nachklingen zu lassen.

Hinweis zu den Tagesetappen:
Die hier beschriebenen Tagesetappen haben sich bei unserer Rekoreise im November 2016 als optimal erwiesen. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es, bedingt durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder organisatorische Herausforderungen zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Leistungen Komfortpaket
■    Organisation Berg+Tal – seit 24 Jahren mit Gästen in den Bergen unterwegs
■    Professionelle Trekking- und Reiseleitung durch Bergführer oder Bergführer in Ausbildung aus dem Berg+Tal- oder Höhenfieber-Team.
■    Direktflug ohne Stopover-Übernachtung von Zürich via Doha nach Katmandu und zurück
■    30kg Freigepäck und 6kg Handgepäck
■    17-tägiges Trekking in der Khumbu-Region mit Begleitteam, 17 Übernachtungen in Lodges mit Vollpension und Tee/Kaffee zu allen Mahlzeiten.
■    3 Übernachtungen mit Halbpension im komfortablen Hotel in Kathmandu
■    Berg+Tal Packsäcklein
■    Praktisches aufblasbares Kopfkissen


Preis

Im Doppelzimmer CHF 4'950.- pro Person.
Zuschlag für Island Peak Besteigung CHF 550.- (Aus organisatorischen Gründen muss diese Option im Voraus verbindlich gebucht werden).
Aufpreis Einzelzimmer CHF 200.-  im Hotel in Kathmandu. In den Lodges während des Trekkings können wir keine Einzelzimmer garantieren. Bei Verfügbarkeit müssen die Aufpreise vor Ort bezahlt werden.

Die Buchung ist auf Basis Doppelzimmer. Wird Ihnen aufgrund einer ungeraden Teilnehmerzahl oder unpassender Aufteilung weiblicher und männlicher Zimmerpartner ein Einzelzimmer zugeteilt, müssen wir Ihnen den Einzelzimmer-Aufpreis von CHF 200.00 vor Abreise in Rechnung stellen.


Nicht im Preis enthalten

■    Getränke in Kathmandu
■    Mittagessen in Kathmandu
■    Softdrinks und Mineralwasser
■    Alkoholische Getränke während der gesamten Reise
■    Verpflegung im Transferbereich der Flughäfen
■    Visumgebühr CHF 60.00 (Stand Oktober 2016)
■    Trinkgelder für die Mannschaft am Berg, Driver und Serviceangestellte in den Lodges (ca. CHF 150.00)

Erforderliche Reisedokumente
Ein Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Visum für Nepal
Für Nepal benötigen Sie ein Visum. Dieses holen Sie gemäss unserer Anleitung vorgängig auf dem Postweg beim Nepalesischen Konsulat in Genf ein. Ca. 1.5 Monate vor Abreise erhalten Sie von uns dazu das Antragsformular sowie die Anleitung per Post zugestellt.

Impfungen
Die folgenden Impfungen werden dringend empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis, Masern, Hepatitis A. Ein ausreichender Impfschutz liegt in der Verantwortung der Teilnehmenden. Bitte überprüfen Sie Ihren persönlichen Impfschutz und kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. einen Tropenarzt. Infos unter www.safe-travel.ch.

Gesundheit / Höhe
Wir bewegen uns in Höhenlagen zwischen 2500m und 5550m (bei der Besteigung des Island Peaks bis auf 6189 m), dabei übernachten wir in Höhen von bis zu 5100m. An diese Höhen passen wir uns schrittweise und strategisch an – nämlich „Pastari“, das heisst langsam auf Nepali. Nach diesem Motto gewöhnen wir uns täglich und allmählich an die immer höher gelegenen Unterkünfte, damit ist also eine optimale Akklimatisation gewährleistet. Auch während des Trekkings bemühen sich Bergführer und lokale Guides um eine effektive Akklimatisation und passen das jeweilige Marschtempo den jeweiligen Höhenlagen an.

Äussere Einflüsse
Sollten wir auf Grund von äusseren Einflüssen wie z.B. Unwetter, schlechten Weg- oder Strassenbedingungen, Flugverzögerungen, Anordnung der Behörden oder Streiks gezwungen sein, den Reiseverlauf anzupassen, behalten wir uns dieses Recht vor.
Versicherungen
Ein ausreichender Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden. Bitte überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz für das betreffende Land. Wir empfehlen eine ausreichende Annullierungskosten-, Assistance- (Arzt-, Spitalkosten vor Ort udgl.), Such-/Rettungskosten- und Reiseabbruchsversicherung. Diese Trekkingreise führt auf Höhen über 5000m bzw. über 6000m bei Besteigung des Island Peaks. Dabei nächtigen wir in Höhen von über 5000m. Einzelne Versicherungen haben dafür eine Ausschlussklausel eingeführt. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre bisherige Reiseversicherung einen solchen Zusatz enthält. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, von uns über die Rücktrittsbedingungen informiert zu sein.

Geld
In Nepal wird mit Nepalesischen Rupie (NPR) bezahlt. Als Parallelwährung werden U$D ebenfalls akzeptiert. In Kathmandu kann man am Flughafen, in Wechselstuben und sogar Hotels US-Dollar in Rupie wechseln. Wir empfehlen Ihnen, ca. 300 US-Dollar in 5er und 10er Scheinen mitzubringen. Es hat sich bewährt, rund die Hälfte in Rupien umzutauschen und den Rest in Dollar mitzuführen.

Anforderungen
Für dieses Himalaya-Trekking betreiben Sie idealerweise ein regelmässiges Ausdauertraining wie Joggen, Biken oder Wandern. Die täglichen Gehzeiten betragen im Schnitt 4 bis 7 Stunden. Für die Besteigung des Island Peaks rechnen wir mit einer reinen Tages-Gehzeit von 10 Stunden. Technisch gesehen entspricht diese Trekkingtour dem Schwierigkeitsgrad T3-4 der Schweizer Schwierigkeitsskala für Wanderwege, die optionale Besteigung des Island Peaks etwa dem Hochtouren-Schwierigkeitsgrad WS-ZS und ist damit den Normalrouten auf Alpenviertausender wie Dom, Jungfrau oder Piz Bernina vergleichbar.

Klima und Temperaturen
Während unseres Trekkings durchlaufen wir sämtliche Klimazonen Nepals. Dementsprechend unterschiedlich unterschiedlich fallen die Temperaturen aus. Während wir im Tiefland mit ca. 5 Grad in der Nacht und bis zu 25 Grad am Tag rechnen, fallen die Temperaturen auf 5000m nachts auf bis zu -15 Grad. Generell liegen die Temperaturen in den Monaten Oktober und November etwas tiefer als in den Monaten April und Mai. Dafür ist der Herbst etwas trockener.

Aufenthalt in den Unterkünften am Berg
Während des Trekkings übernachten wir in einfachen, aber ausgesprochen gastfreundlich geführten Lodges. In der Regel schlafen Sie in Doppelzimmern. Diese sind mit zwei einzelnen Betten mit Matratze und Kopfkissen ausgestattet. Da die Anzahl der Zimmer in den Lodges begrenzt ist, muss auch mal eine Nacht im Mehrbettzimmer in Kauf genommen werden. Die Unterkünfte und Essräume sind meist nicht beheizt. Während der Nacht können die Temperaturen in den Schlafräumen der hoch gelegenen Lodges bis unter den Gefrierpunkt fallen. Die sanitären Einrichtungen entsprechen dem Standard einer einfachen Berghütte in den Alpen. Kaltes Wasser steht meist zur Verfügung. Gelegentlich kann man gegen einen kleinen Aufpreis sogar warm Duschen.

Packhinweis
Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, drei Gepäckstücke einzuplanen. Eine grosse Reisetasche mit Rollen oder einen Rollkoffer (100 L), einen Rucksack (35-40 L) sowie eine Transporttasche für Ihre Ausrüstung am Berg, die von den Trägern mitgeführt wird (abwaschbares robustes Material, 60-80 L).

Fotografieren und Filmen
Auf schönen Bildern oder Videosequenzen bestehen Ihre Erinnerungen für immer. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine berg- und reisetaugliche Kamera mitzubringen. Akkus können auf praktisch allen Lodges geladen werden.

Sonnenschutz
Die Sonneneinstrahlung ist sehr intensiv, besonders in den Höhenlagen am Berg. Bringen Sie eine geeignete Sonnenbrille, einen Sonnenhut, Sonnencreme mit Faktor 30+ sowie einen geeigneten Lippenschutzstift mit hohem Schutzfaktor mit.

Kommunikation
In Kathmandu und am Start- und Endpunkt des Trekkings kann über das G3 Netz kommuniziert werden. Ansonsten besteht meist keine Handyverbindung. Für Notfälle führt der Bergführer ein Satellitentelefon mit sich.

Anmeldebedingungen
Sie können sich ab sofort unter www.bergundtal.ch anmelden. Die begrenzte Anzahl der Plätze wird in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung Ihren Namen gemäss Pass plus Ihr Geburtsdatum mit. Diese Angaben benötigen wir für die Flugbuchung.

Rücktrittsbedingungen
■ Abmeldung bis 120 Tage vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises
■ Abmeldung bis 60 Tage vor Reisebeginn: 40 % des Reisepreises
■ Abmeldung 59 bis 0 Tage vor Reisebeginn: voller Reisepreis. In diesem Falle entstehen die gesamten Reisekosten für die Flüge und Leistungen vor Ort.

Sollten Sie einen zahlenden Ersatzgast finden, falls Sie nach erfolgter Anmeldung die Reise nicht antreten können, entstehen Ihnen als Rücktrittskosten nur die effektiven Kosten, um die Flüge umzubuchen. Wir empfehlen Ihnen, auf jeden Fall eine Reiserücktrittsversicherung (Jahresversicherung) abzuschliessen.

Ausrüstung

Bekleidung Reise

  • Leichte lange Reise- oder Trekkinghosen
  • Hemden, Blusen oder leichte Pullover
  • T-Shirts
  • Ersatzunterwäsche
  • Bequeme Reise- oder Turnschuhe (als Hüttenschuhe am Berg)
  • Sandalen/Badelatschen

Bekleidung Trekking

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Daunenjacke
  • Hochtouren- oder Trekkinghose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Warme Mütze
  • Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Funktionelle Socken (3 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Ersatzunterwäsche

Diverses

  • Kleiner Regenschirm/Knirps
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème (Faktor 30-50)
  • Sonnenhut
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuen Batterien und Ersatzbatterien
  • Heftpflaster und Compeed
  • Geldgürtel oder flache Bauchtasche
  • Fotoapparat mit Ersatzbatterien und Ladestation (2 polige CH-Stecker funktionieren in Nepal)
  • 1 Thermosflasche 0.5-1 Liter
  • 1 Trinkflasche 1 Liter
  • Wasseraufbereitung (z.B. Micropur forte, Steripen oder kleine Filter)

Technische Ausrüstung

  • Bergrucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Stabile Trekking- oder Bergschuhe
  • Verstellbare Trekkingstöcke
  • Regenhülle für Rucksack
  • Reisetasche- oder Koffer mit Rollen (100-120l)
  • Wasserfeste Packtasche (60-80l)
  • Gamaschen
  • Wasserdichter Kleiderbeutel für in die Packtasche

Reisedokumente und Geld

  • Kreditkarte
  • Kopien von Pass und Flugticket
  • Flugticket/e-Ticket (erhalten Sie von uns mit dem Visums-Antragsformular)
  • Reisepass mit gültigem Visum für Nepal
  • Etwa 300 US-Dollar Bargeld in kleinen Scheinen
  • 4 Passfotos für die Permits

Verpflegung

  • Zusätzliche persönliche Verpflegung für die Gipfeltage. Gut geeignet sind Dörrobst, Nüsse, Schokolade oder Energieriegel (nicht zu viel mitnehmen)
  • Tourentee: Schwarz-, Ingwer- oder Zitronentee wird zur Verfügung gestellt (im Preis inbegriffen)

Übernachtung in Hütte/n

  • Schlafsack: Komfortbereich -10°
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Ohrenpfropfen
  • Wasserdichter Beutel für Schlafsack

Hygiene und Gesundheit

  • Toilettenartikel im Kleinformat
  • Microfasertuch & Erfrischungstüchlein für am Berg
  • 1 Rolle WC-Papier
  • Waschbeutel
  • Desinfizierendes Handwaschgel
  • Taschentücher

Impressionen

Berg + Tal AG   D4 Platz 6  |  6039 Root-Luzern Schweiz  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch