; })
NEU: Skitour Uristier

NEU: Skitour Uristier

Auf einer spannenden Rundtour steigen wir dem Uristier auf seine Hörner. «Terra incognita» zwischen Gotthardgebiet und Sustenhorn.

Diashow starten

In hochalpinem Gelände besteigen wir aussichtsreiche Gipfel und gelangen zu einsamen Abfahrten im Herzen der Urner Alpen. In sonnigen Hängen sammeln wir unsere Höhenmeter und geben sie nordseitig-schattig wieder aus. Sustenhorn, Bergseeschijen und Lochberg sind nur ein paar unserer begehrten Gipfelziele.


Kurzbeschrieb der Woche

1. Tag Aufstieg von Realp zum Rottällihorn (2914m) und Abfahrt zur Rotondohütte (2567m). 2. Tag Besteigung Gross Muttenhorn (3099m) und Stotzigen Firsten (2759m), Abfahrt und Gegenanstieg zum Hotel Tiefenbach (2105m). 3. Tag Tour auf den Lochberg (3074m), Abfahrt nach Gwüest ins Gasthaus Göscheneralp (1588m). 4. Tag Gipfelbesteigung Bergseeschijen (2820m), Abfahrt zur Voralphütte (2127m). 5. Tag Abschlusstour zum Sustenhorn (3502m) via Chelenalplücke und Abfahrt nach Göschenen.


Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Von unserem Treffpunkt in Realp aus folgen wir zunächst dem Wittenwasserental, um dann nach Westen zum Rottällihorn (2914m) aufzusteigen. Eine kurze Tragepassage zur Überschreitung des Gipfels ist ideale Vorbereitung auf die Schlüsselstellen der nächsten Tage. Nun folgt eine kurze Abfahrt zur Rotondohütte (2567m).

Aufstieg 1400 Hm, Abfahrt 350 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.

2. Tag Begleitet vom Morgenlicht steigen wir zum Leckipass (2891m) hinauf. Gefolgt von einer genüsslichen Abfahrt über den Muttengletscher. Das Gross Muttenhorn (3099m) liegt etwas abseits der vielbesuchten Gipfel im Rotondogebiet. Wir erreichen das Skidepot in der Lücke am Grat über die Westflanke. Zu Fuss und in leichter Kletterei geht’s hinauf zum 3099m hohen Gipfel. Hier geniessen wir den Tiefblick ins Obergoms. Unserer Aufstiegsspur folgend fahren wir ab und erreichen mit etwas über einer Stunde Gegenanstieg den Gipfel des Stotzigen Firsten (2752m). Nun folgen wir nicht der aller Welt bekannten Abfahrtsroute nach Realp, sondern suchen uns in der Nordflanke die lohnendsten Hänge aus. Von der Furkareuss gelangen wir in einem letzten kurzen Gegenanstieg zum Hotel Tiefenbach (2105m).

Aufstieg 1650 Hm, Abfahrt 2150 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 6 Std.

3. Tag Nach zwei langen Tagen folgt nun ein etwas kürzerer, dafür umso spannenderer Tourentag. Wir steigen zur Albert-Heim-Hütte auf, lassen diese rechts liegen und gelangen über steile Hänge zur Winterlücke (2852m). Mit geschulterten Skiern und Steigeisen erreichen wir den Gipfel des Lochberges (3074m). Die nordseitige Abfahrt zum Göscheneralpsee ist ein besonderes Highlight, gleichmässiges ideal steiles Skigelände in wunderschöner Umgebung. Das Gasthaus Göscheneralp ist für seine Gastfreundschaft und das gute Essen weithin bekannt.

Aufstieg 1200 Hm, Abfahrt 1700 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.

4. Tag Heute unternehmen wir eine abwechslungsreiche Tour auf wenig begangenen Pfaden. Ziel ist der bei Alpinkletterern bekannte Bergseeschijen (2819m). Weniger bekannt ist, dass der Gipfel auch im Winter erreichbar ist. Wir steigen zur Bergseehütte auf, passieren das Krokodil und erreichen das flachere Gipfelplateau durch ein Couloir. Auf der Rückseite erstrecken sich riesige Hänge in perfekter nordostseitiger und 30-grädiger Manier. Das lässt das Skifahrerherz höherschlagen!

Aufstieg 1600 Hm, Abfahrt 1150 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5.5 Std.

5. Tag Unser Abschlusstag führt uns auf den höchsten Punkt der Tourenwoche. Über gleichmässig steigendes Gelände erreichen wir den Flachensteinfirn und den Fuss der Chelenalplücke (3091m). Mit Steigeisen an den Füssen und den Ski am Rucksack erreichen wir den Brunnenfirn auf der anderen Seite. Weiter überqueren wir die Sustenlimi (3077m) und steigen über den Steingletscher aufs Sustenhorn (3502m). Nun liegen 2400 Höhenmeter Abfahrt nach Göschenen vor uns. Je nach Schneelage nehmen wir das Alpentaxi im Göschenertal.

Aufstieg 1500 Hm, Abfahrt 2400 Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5.5 Std.

Detailprogramm

Ausrüstung

Tourdauer

5 Tage Mo-Fr

Preis

CHF 1’345.-

In dieser Saison sind keine Daten mehr verfügbar. Die neuen Daten folgen in Kürze.

Kursnummer

366

Land / Region

Zentralschweiz

Treffpunkt ÖV Fahrplan

Realp, Bahnhof 10:05

Teilnehmer

4-6 Gäste pro Bergführer

Leistungen

2 Nächte im Mehrbettzimmer in SAC-Unterkunft, 2 Nächte im Doppelzimmer, 4x Halbpension, Tourentee, 10% Einkaufsgutschein bei TRANSA.

Anforderungen ?

Technik:

Kondition:

Vorgesehener Bergführer

Berg+Tal Bergführer

Berg+Tal Bergführer

Preis

CHF 1’345.-

Detailprogramm

Ausrüstung

Beratung

«Grüezi.»
Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.
Paul Suter
Paul Suter
+41 41 450 44 25
info@bergundtal.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Kontakt