Skitouren im Südtiroler Gsiesertal
Berg + Tal AG   D4 Platz 6  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch

Haben Sie Fragen? – Ich berate Sie gerne
Verena Bucher

Büro-Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09.00–12.00 Uhr, 13.00–17.00 Uhr

Weitere interessante
Angebote für Sie

Skitouren in St. Antönien

26.12.2017 - 29.12.2017

Skitouren Jenatschhütte

26.12.2017 - 29.12.2017

Skitouren rund um den Simplonpass

26.12.2017 - 29.12.2017

Skitouren im Lötschental

27.12.2017 - 30.12.2017

Skitouren im Tiroler Obernbergtal

29.12.2017 - 02.01.2018

Skitouren ab Hotel Tiefenbach

30.12.2017 - 02.01.2018

Skitouren im Südtiroler Gsiesertal

Unser Südtiroler Wohlfühlpaket: Tolle Landschaft mit abwechslungsreichen Skitouren kombiniert mit einem Hotel, das keine Wünsche offen lässt.

Das Pustertal bildet die nördliche Grenze der Dolomiten. In einem der vielen Seitentäler sind wir erneut fündig geworden und haben eine neue Skitouren-Trouvaille entdeckt. Originalton Bergführer Dani Oberli: "Da werde ich meinen Lebensabend verbringen." Der Ausflug zu den Drei Zinnen setzt dieser Woche bestimmt die Krone auf.


1.Tag Anreise via Brenner nach St. Magdalena. 2.Tag Hübsche Eingehtour zum hohen Mann (2593m). 3.Tag Vom Rotlahner (2735m) geniessen Sie die Dolomitensicht. 4.Tag Durch den Märchenwald zum Hochkreuz (2739m). 5.Tag Die Drei Zinnen erscheinen vom Patternsattel (2457m) aus besonders eindrucksvoll. 6.Tag Abschlusstour zum Kalksteinjöchl (2326m). Heimreise am Nachmittag.

Anforderungen

Stufe 1

Kursnummer

25151

Leistungen & Preis

4-8 Gäste pro Bergführer, 5 Nächte im DZ mit DU/WC, 5x Halbpension, freie Benützung Wellnessbereich, Tourentee, Mittagslunch zum Mitnehmen, Kuchenbuffet nach der Tour.

Skitouren geführt

CHF 1'680.-

Datum

04.02.2018 - 09.02.2018

» weitere Daten

Unterkunft

Hotel Magdalenahof

Ort

Region Südtirol (Google Map)

Ihr Bergführer

Berg+Tal Bergführer

Treffpunkt

Welsberg, Bahnhof 17:51

Impressionen

Detailprogramm

Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie im Tourengebiet des Gsiesertals im Südtirol willkommen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen diesen „Geheimtipp“ zu entdecken. Für Ihre optimale Vorbereitung und zu Ihrer Einstimmung auf diese Tage bitten wir Sie, die folgenden Infos durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen www.bergundtal.ch/meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf

1.Tag Je nach dem, ob Sie mit dem Zug oder mit dem eigenen Auto anreisen werden, führt die Fahrt via Innsbruck-Brenner ins Pustertal und weiter nach St. Magdalena zur Unterkunft.


2.Tag Die Tourenwoche startet mit dem Hohen Mann (2593m). Wir ziehen die Felle direkt beim Hotel auf und folgen zuerst ein kleines Stück dem Schlepplift entlang zur Waldschneise und weiter zur Stammeralm. Etwas steiler aber dafür umso schöner folgen wir dem rauschenden Bergbach zur Pfinnhütte. Über offenes Gelände und mit stetem Blick auf unser Ziel erreichen wir die Pfinnscharte (2395m). Den etwas steileren Schlussanstieg bewältigen wir je nach Schneelage mit Skiern oder zu Fuss. Die schöne Abfahrt zurück ins Tal kann mit einer kleinen Jause in der Aschtalm verbunden werden.

Aufstieg 1100Hm, Abfahrt 1100Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.


3.Tag Heute wechseln wir die Talseite und nehmen den Rotlahner (2735m) in Angriff. Vom Hotel aus steigen wir zuerst über einen Forstweg und danach etwas steiler durch den Wald zur Kasermanderalm auf. Den Gipfel erreichen wir über eindrückliches Gelände mit einer grandiosen Aussicht auf die nördlichen Dolomiten.

Aufstieg 1250Hm, Abfahrt 1250Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.


4.Tag Durch einen richtigen Märchenwald legen wir die ersten Höhenmeter Richtung Gsiesertörl bis zur Oberbergalm (1975m) zurück. Über steilere Hänge folgen wir dem Schnitzgraben unterhalb des Nord-West-Grates bis zum Plateau des Unteren Hochkreuzes. Über den Südgrat erreichen wir zu Fuss oder je nach Schneelage auch mit den Skiern das Hochkreuz (2739m), bevor wir die rauschende Abfahrt unter die Brettchen nehmen.

Aufstieg 1250Hm, Abfahrt 1250Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.


5.Tag Heute machen wir einen Ausflug zu den Drei Zinnen. Nach einer guten halben Stunde Busfahrt erreichen wir das Hotel Drei Zinnen unweit von Toblach. Schon dort kommt man beim Anblick der mächtigen Dolomiten nicht mehr aus dem Staunen heraus. Wir folgen zuerst dem Fahrweg durch das Rienztal bis zum Ursprung der Rienz. Für die jetzt vor uns liegenden Höhenmeter in recht steilem aber eindrücklichem Gelände werden wir danach reich belohnt. Vor uns türmen sich die Drei Zinnen auf und da diese Tour im Winter selten begangen wird, ist sie der Inbegriff von unvergleichlicher Schönheit. Nach der Mittagsrast geht es weiter über gestuftes Gelände im Schutze der Zinnen zum Patternsattel (2457m). Je nach Verhältnissen den Nord- oder Südwänden der Zinnen entlang und via Forcella de L’Arghena anspruchsvolle Abfahrt zurück ins Tal.

Aufstieg 1150Hm, Abfahrt 1150Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.


Variante im Tal für 5.Tag Bis zur Abzweigung ins Kasertal folgen wir der gut präparierten Forststrasse. Auf der Westseite des Kaserbachs steigen wir wunderschön über offenes Gelände über ebenso schöne Almen bis zur Scharte hoch. Die letzten 200 Höhenmeter befinden sich in steilerem Gelände. Schon bald können wir die Kaserspitze (2768m) – unser heutiges Tourenziel – sehen.

Aufstieg 1300Hm, Abfahrt 1300Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.


6.Tag Für den letzten Tag haben wir uns eine leichte, aber nicht weniger eindrückliche Abschlusstour ausgedacht. Direkt ab Hotel laufen wir dem Forstweg entlang bis zur Weggabelung, wo wir Richtung Tscharnietalm abzweigen. Nach einer kleinen Verstärkung geht’s ein wenig steiler durch den Wald auf den Rücken und weiter zum Kalksteinjöchl (2326m). Mit einer herrlichen Abfahrt verabschieden wir uns aus dem Gsiesertal.

Aufstieg 900Hm, Abfahrt 900Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.


Unterkunft

Wir übernachten im sehr freundlichen und komfortablen 4-Sterne-Hotel St. Magdalenahof im Doppelzimmer mit DU/WC, freier Benützung der Wellnesslandschaft, reichhaltiger Vollpension (Sie können sich morgens beim Buffet für den Mittag eindecken) und einem einladenden Kuchenbuffet für die Stärkung nach der Tour.


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Sie um 17:51 Uhr in Welsberg, Bahnhof. Fahrplanwechsel vorbehalten. Von dort reisen wir gemeinsam mit dem öffentlichen Bus nach St. Magdalena.

Bitte teien Sie uns mit, wenn Sie mit dem Auto anreisen. Der Treffpunkt ist dann für Sie direkt im Hotel um 18.30 Uhr.


Anreise/Bahnbillett

Zürich ab 10.40 Uhr, Innsbruck an 14.11 Uhr, Innsbruck ab 15.24 Uhr , Franzensfeste an 16.44 Uhr, Franzensfeste ab 16.50 Uhr, Welsberg an 17.51 Uhr. Die Rückreise erfolgt am letzten Tag ab Welsberg um 16.07 Uhr, Zürich an 23.20 Uhr


Zusatzkosten

Die Zusatzkosten für Taxitransfers betragen ca. 50 Euro.


Verschiedenes

Bitte wenden Sie sich für Fragen direkt an unser Büro in Root-Luzern, 041 450 44 25. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Sie z.B. den Zug verpasst haben.


Durchführung

Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen www.bergundtal.ch/meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.


Ausrüstung

Bekleidung

  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Gore Tex Jacke
  • Skitouren- oder Skihose

Diverses

  • Rucksack mit Hüftgurt (20-30l)
  • Separates Gepäckstück (für Hotelaufenthalt)
  • Sonnenbrille und Skibrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, mit Vorteil Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • Heftpflaster und Compeed
  • Identitätskarte/Personalausweis
  • Bargeld in Euro
  • Ev. Fotoapparat, Feldstecher

Technische Ausrüstung

  • Skihelm : wir empfehlen einen Helm
  • Tourenskis, Felle, Harscheisen
  • Skitourenschuhe
  • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)
  • Lawinenschaufel und Sonde
  • Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller)

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • Skitourenführer Pustertal, Rother Verlag
  • 1:25'000, 032 Antholztal-Gsiesertal, Tabacco Verlag
  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Schokolade kann auf den meisten Hütten gekauft werden. Es sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden.
  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung im Hotel

  • Einfache Bekleidung für den Hotelaufenhalt
  • Bequeme Schuhe für den Hotelaufenhalt
  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel
  • Badeanzug
  • Bademantel und Badelatschen sind vorhanden.

Packtipps

  • Light bringt weit! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Dies vor allem bei Hüttentouren.
  • Wir zeigen Ihnen im Internet wie es geht: bergundtal.ch/packvideo

Mietmaterial

  • Folgende Ausrüstung können Sie bis 10 Tage vor Tourenbeginn telefonisch oder per Internet bei Berg+Tal mieten (Details siehe bergundtal.ch/mietmaterial):
  • Sonde 6-7 Tage, CHF 10.00
  • LVS 6-7 Tage, CHF 40.00
  • Schaufel 6-7 Tage, CHF 10.00
Berg + Tal AG   D4 Platz 6  |  6039 Root-Luzern Schweiz  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch