Huayhuash-Panoramatrekking mit Diablo Mudo 5350m, Peru
Berg + Tal AG   |  Platz 6  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch

Haben Sie Fragen? – Ich berate Sie gerne
Marina Tonn

Büro-Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09.00–12.00 Uhr, 13.00–17.00 Uhr

Peru-Infoabend

Marina Tonn und Paul Ludemann freuen sich darauf, Ihnen die Trekkings in Peru in Wort und Bild persönlich vorzustellen. Der nächste Infoabend findet statt am:
29.06.18
von 19.30-21.30 im D4 Business Center in Root/Luzern.
Weitere Informationen finden Sie HIER.

Weitere interessante
Angebote für Sie

Trekking von Innsbruck nach Venedig

08.07.2018 - 21.07.2018

Kilimanjaro mit Mount Meru und Safari

18.08.2018 - 01.09.2018

Gipfeltrekking Tocllaraju 6034m, Peru

19.08.2018 - 08.09.2018

Schiffs-Trekking in den wilden Lofoten, Norwegen

21.09.2018 - 28.09.2018

Khumbu-Trekking mit Island Peak 6189m, Nepal

06.10.2018 - 27.10.2018

Huayhuash-Panoramatrekking mit Diablo Mudo 5350m, Peru

Die Cordillera Huayhuash ist einer der spektakulärsten Teile der Peruanischen Anden und das Trekking gilt als das schönste von Peru.

Die Cordillera Huayhuash ist einer der spektakulärsten Teile der Peruanischen Anden und das Trekking gilt als das schönste von Peru. Auf unserem Rund-Trekking überschreiten wir zahlreiche Pässe, gelangen in immer wieder neue Täler, campieren an reizvollen Lagunen und sind immer wieder überwältigt vom Anblick fantastischer Gipfel.

Diese relativ kleine Kordillere liegt südwestlich der wesentlich bekannteren und grösseren Cordillera Blanca. Sie fasziniert mit ihren markanten Gipfeln die weit über 6000 Meter hinauf ragen. Die Tour wird geprägt durch steile Wände, wunderbar strukturierte Firnflanken, tiefblaue und grüne Bergseen und immer wieder durch neue Ausblicke. Die Anfahrt führt durch Kulturlandschaft der von Ackerbau und Viehzucht lebenden Indio-Bevölkerung. Diesen freundlichen und bescheidenen Menschen begegnen wir unterwegs immer wieder. Begleitet werden durch eine lokale Mannschaft bestehend aus Bergführern, Trägern, Koch und Lasttieren. Unsere Zeltcamps liegen malerisch gelegen, so dass Sie auch während der Ruhephase aus dem Staunen nicht herauskommen werden.
 
Diesem einmaligen Trekking gehen einige Akklimatisationstouren voraus, auf welchen Sie Einblicke in die berühmte Cordillera Blanca erhalten. Die farbigen Llanganuco-Lagunen, die Laguna 69 und der Pukaventana Canyon liefern neben ihren landschaftlichen Reizen die idealen Voraussetzungen, um sich an die Höhe anzupassen.

Auf unserem 11-tägigen Trekking umrunden wir in Tagesetappen von 4 – 7 Stunden die Cordillera Huayhuash. Unsere Tour führt uns über zahlreiche Pässe, die bis auf 5000 Meter ragen.  Als Trekking-Höhepunkt gilt die Besteigung des 5350 Meter hohen Diablo Mudo. Der recht anspruchsvolle Anstieg wird durch eine einzigartige Aussicht auf die Wände der höchsten Huayhuash-Gipfel und auf die Täler und Erhebungen des Altiplano belohnt.
Für den kulturellen Teil der Reise machen wir uns auf den Weg nach Cuzco, der geschichtsträchtigen ehemaligen Inkahauptstadt. Von dort aus reisen wir zum eindrücklichen und farbenfrohen Regenbogenberg. Als krönenden Abschluss unserer rund 3-wöchigen Reise besuchen wir die sagenumwobene Inkastadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe).
Für diese Trekkingreise mit Gipfelbesteigungen wird Trittsicherheit, erste Hochtourenerfahrung, sowie gute Ausdauer und Kondition für bis zu 9 Stunden lange Etappen verlangt.


Das macht unser Peru-Trekking einzigartig:

  • Dieses Peru-Trekking mit Passüberquerungen und Gipfelbesteigung wird von einem erfahrenen Berg+Tal Bergführer geleitet
  • Die Tagestouren von Huaraz aus bereiten uns optimal für das mehrtätige Trekking vor
  • Die gewählte Route unserer Trekkingdurchquerung führt durch eine einsame Region, abseits der ausgetretenen Pfade und des großen Andrangs.
  • Durch die gute Höhenanpassung steigen die Gipfelchancen am Diablo Mudo auf nahezu 100 Prozent. Höhenerprobt haben Sie damit mehr Genuss, Ruhe und Selbstvertrauen.
  • Unsere freundlichen einheimischen Begleiter betreuen und unterstützen Sie allzeit hilfsbereit und persönlich unterwegs am Berg. Dies in idealer Gruppengröße von maximal 12 Gästen.


1.-3. Tag: Anreise
Nach der Flugreise nach Lima, einer Übernachtung in der Hauptstadt und der Busreise nach Huaraz übernachten wir im ruhigen Hotel am Fuße der Cordillera Blanca. Wir haben Zeit für Entspannung von der Reise, für einen Besuch in der Stadt und lernen unseren lokalen Bergführer kennen.

4.-5. Tag Tagestouren rund um Huaraz

Zur Akklimatisierung für unsere Durchquerung unternehmen wir von Huaraz aus zwei Tagestouren bis in Höhen von ca. 4500m. Dabei genießen wir die Aussicht auf die Schneegipfel der Cordillera Blanca und besuchen eine wunderbar gelegene Lagune in den Bergen.

6.-15. Tag: Panoramatrekking mit Besteigung des Diablo Mudo (5350m)

Während unserer 11-tägigen Rundtour entdecken wir zahlreiche türkise Lagunen, durchwandern schöne Täler und genießen die Ruhe und Schönheit der Peruanischen Anden. Besondere Highlights stellen die Überschreitungen mehrerer 4700-5000 Meter hohen Pässe sowie die Besteigung des 5350 Meter hohen Diablo Mudo dar. Die einzelnen Trekkingtage sowie vor allem der Gipfeltag erfordern eine gute Kondition und eine Portion Durchhaltevermögen. Doch wir werden immer wieder durch die einzigartige Landschaft und spektakulären Ausblicke belohnt.

16.-20. Tag: Umgebung Cuzco mit Höhepunkt Machu Picchu

Flug via Lima nach Cuzco. Nach einem Ruhetag bestaunen wir am 17. Tag nach einer 3-stündigen Reise und einer Wanderung den farbenfrohen und eindrücklichen Regenbogenberg. Die zwei letzten Reisetage stehen ganz unter dem Zeichen Machu Picchu. Schon die Zugsreise nach Aguas Calientes ist ein eigenes Highlight. Doch die sagenumwobene Incastadt wird Sie garantiert in ihren Bann ziehen. Unsere ausgebildeten lokalen Reiseleiter führen durch die verschiedenen Gebäude und Anlagen.

21.-22. Tag: Rückreise nach Zürich

Mit dem Flugzeug geht es ab Cuzco zurück nach Hause.

HIER gehts zum PDF dieser Trekking-Reise.

Anforderungen

Stufe Starter

Kursnummer

78851

Leistungen & Preis

6-12 Gäste pro Bergführer, Leistungsübersicht siehe Detailprogramm

Alpinwanderungen geführt

CHF 6'700.-

Datum

01.09.2018 - 22.09.2018
freie Plätze

» weitere Daten

Ort

Region Peru (Google Map)

Vorgesehener Bergführer

Philipp Schmidt, Bergführer

Treffpunkt

Flughafen Zürich 00:00

Detaillierter Beschrieb des vorgesehenen Reise- und Tourenablaufs
1.-2. Tag Flug von Zürich nach Lima, Peru

Wir treffen uns am Morgen am Zürich Airport. Nach dem Check-In und der Begrüßung durch den Bergführer fliegen wir gemeinsam nach Lima. Nach etwa 20-stündiger Reise (und 7 Stunden Zeitverschiebung) landen wir früh morgens in Lima, der Hauptstadt von Peru. Dort beziehen wir das Hotel und erhalten am Nachmittag eine Stadtführung durch die koloniale Altstadt, welche ein UNESCO Welterbe ist.

3. Tag Ankunft in Huaraz. Bezug des Hotels und kurze Stadtbesichtigung
Am frühen Morgen fahren wir mit einem komfortablen Fernreisebus in 8 Stunden nach Huaraz. Die schöne Strecke führt der Pazifikküste auf der Pan Americana entlang und danach via Norden über den 4080 Meter hohen Abra Conococha Pass in die Cordillera Blanca. Unser Bus erreicht am späten Nachmittag Huaraz. Die Stadt auf 3100 Metern Höhe liegt zu Füßen der Cordillera Blanca und ist der Ausgangspunkt für alle Unternehmungen in die Berge. Mit einem Willkommensdrink werden wir im Hotel empfangen. Hierher werden wir zwischen unseren Touren immer wieder zurückkehren. Nun haben wir Zeit für eine erfrischende Dusche, etwas Ruhe nach der langen Reise und einen Tee in der Lobby des Hotels. Vor dem Abendessen lernen wir unseren lokalen Bergführer kennen. Mit einem kleinen Spaziergang vertreten wir uns die Füße und lassen die fremde Kultur auf uns wirken.

4. Tag Tagestour zur Pukaventana
Nach dem Frühstück machen wir eine einfache Halbtagestour zur Höhenanpassung. Dabei durchwandern wir einen faszinierenden Canyon und geniessen nach einem Aufstieg die Aussicht über die Stadt und die umliegende Bergwelt.
Gehzeit ca. 4h, Aufstieg ca. 500m, Abstieg ca. 500m

5. Tag Tagestour Llanganuco-Lagunen und Laguna 69
Fahrt in den Callejon de Haylas, ein malerisches und langgestrecktes Tal. Bei guten Bedingungen ist der Huascaran (6768m), der höchste Gipfel Perus, zu sehen. Sie gelangen zu den türkisblauen Llanganuco Lagunen, von denen aus Sie dann zur Laguna 69 wandern.
Gehzeit ca. 5h, Aufstieg ca. 600m, Abstieg ca. 600m

6. Tag Huaraz - Cuartelhuain
Mit dem Bus fahren wir heute in abwechslungsreicher Fahrt vorbei an Chiquian (3200m), weiter am Dorf Llamac vorbei zum Ausgangspunkt unseres Panoramatrekkings, nach Cuartelhuain, wo wir unseren ersten Zeltplatz auf 4180 Metern erreichen.
Fahrzeit mit dem Bus ca. 5h

7. Tag Trekking zur Laguna Mitucocha (4150)
Heute überqueren Sie den ersten Pass dieser Tour, den Cacananpunta 4700m. Im Anschluss wandern Sie entlang eines Tales mit herrlichem Blick auf die Lagune Mitucocha, welche auch unser Tagesziel ist. Hier sind Sie nun auf der NO-Seite der Cordillera Huayhuash mit überwältigendem Blick auf die senkrechten Fels-und Eiswände von Gipfeln wie Rondoy, Jirishanca und vielen anderen. 
Gehzeit ca. 4,5h, Auf- und Abstieg ca. 500m

8. Tag Laguna Carhuacocha
Wir überschreiten die Punta Carhuac 4640m, mit überwältigendem Ausblick auf die Eisriesen der Cordillera. Weiter führt die Tour hinab ins Tal bis zur Lagune Carhuachocha (3900m), wo wir bereits gegen Mittag ankommen und unsere Zelte aufschlagen. Auch hier geniessen Sie wiederum den atemberaubenden Blick auf die Gipfel Jirishancas und Yerupajas mit 6634m zweithöchster Gipfel Perus.
Gehzeit 4,5h, Aufstieg 400m

9. Tag Huayhuash
Vorbei an den Lagunen Siula und Quesillococha steigen wir steil hinauf zum Siula Punta Pass, 4830m. Auf diesem Pass werden Sie durch einen hervorragenden Rundumblick auf die Gipfel der Cordillera Huayhuash belohnt. Nach dem Abstieg gelangen wir hinunter zum Weiler Huayhuash, 4350m.
Gehzeit 6h, Aufstieg 700m, Abstieg 450m

10. Tag Laguna Viconga
Heute passieren Sie den südlichsten Punkt der Cordillera Huayhuash. Von hier führt uns der Weg hinauf zur Portachuelo de Huayhuash 4780m. Durch eine malerische Landschaft gelangen wir später zum grössten See der Cordillera, zur Laguna Viconga 4450m. Am Nachmittag können Sie in den nahegelegenen Thermalquellen entspannen.
Gehzeit 5h, Aufstieg 400m, Abstieg 300m.

11. Tag Huanacpatay
Bestens akklimatisiert, steigen wir heute zur 5025m hohen Punta Cuyoc auf, dem höchsten Pass unseres Trekkings – ein wahrlicher Höhepunkt unserer Reise. Von hier öffnet sich ein grossartiges Panorama. Weiter führt die Route entlang der Schlucht Huanacpatay und über weite Wiesen bis zu unserem Nachtlager, dem sogenannten „Elefanten-Camp“ (4350m), da die Felsen hier wie ein Elefant aussehen.
Gehzeit ca. 4,5h, Auf- und Abstieg 550m

12. Tag Huatiac
Weiterer Abstieg durch das Huanacpatay Tal nach Huayllapa 3600m und Aufstieg zu einem wunderschön gelegenen Lagerplatz an einem kleinen Fluss bei Huatiac 4300m.
Gehzeit 5,5h, Abstieg 750m, Aufstieg 700m.

13. Tag Laguna Susucocha
Über einen weiteren Pass, den Tapush Punta 4770m gelangen wir zur schönen Laguna
Susucocha 4550m. Von hier geniessen wir den eindrücklichen Blick zum Diablo Mudo.
Gehzeit 3,5h, Aufstieg 500m

14. Tag Diablo Mudo
Wir steigen mit unseren Bergführern zum Diablo Mudo auf 5350m. Der Aufstieg zum Diablo Mudo ist technisch einfach, erfordert jedoch erste Hochtourenerfahrung mit sicherem Steigeisengehen. Der Aufstieg erfolgt über Geröll - an kurzen Stellen mit einfacher Blockkletterei – bis zur Schneegrenze und am Schluss über die vergletscherte Nordflanke zum Gipfel des „Stummen Teufels“. Wir werden durch eine einzigartige Aussicht auf die Wände der höchsten Huayhuash-Gipfel und auf die Täler und Erhebungen des Altiplano belohnt. Der Abstieg erfolgt gegen Süden wo wir die Laguna Jahuacocha (4050m) erreichen.

Wer keine Lust hat mitzukommen, macht sich auf den direkten Weg über den Yauche-Pass zur Laguna Jahuacocha.
Gehzeit je nach Verhältnissen 9-11h, Aufstieg 800m, Abstieg 1300m.

15. Tag Jahuacocha – Llamac – Huaraz
Nach dem Frühstück setzen Sie den letzten Abschnitt Ihrer Trekkingtour fort. Ein letzter Pass mit 4300m ist zu bewältigen. Bewundern Sie die gewaltige Schlucht Huayllan, den gleichnamigen Fluss und geniessen Sie die letzten Blicke auf die Cordillera Huayhuash. Am Nachmittag, nach insgesamt 160km Trekking kommen Sie im Andendörfchen Llamac (3250m) an. Dort werden wir bereits vom Bus erwartet, der uns zurück nach Huaraz bringt.
Gehzeit 5h, Aufstieg 300m, Abstieg 800m, Fahrzeit 3-5h

16. Tag Reise nach Lima und Flug nach Cuzco
Heute fliegen wir via Lima nach Cuzco, wo wir wiederum ein hübsches Hotel beziehen. Cuzco gilt als die geschichtsträchtigste Stadt Amerikas und zugleich die älteste, kontinuierlich bewohnte Siedlung auf dem ganzen Kontinent. Es ist unschwer erkennbar, dass Cuzco auch schon der Nabel des Inkareichs war: Von den Inka erbaute Steinmauern säumen die meisten Straßen der Stadt und zwischen ihnen drängen sich die quechuasprachigen Nachkommen der Inka. Nach Ankunft ist Entspannung angesagt.

17. Tag Cuzco
Nach dem Frühstück werden wir von einem lokalen Stadtführer abgeholt und lernen die Altstadt kennen. Wir besichtigen dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale und den Goldenen Palast. Danach steht der Tag zur freien Verfügung.

18. Tag Regenbogenberg
Heute starten wir noch vor Sonnenaufgang. Nach einer gut dreistündigen aussichtsreichen Fahrt auf vorwiegend Schotterpisten gelangen wir auf knapp 4500 Meter zu unserem Ausgangspunkt. Zu Fuss geht es weiter durch eine unberührte hochandine Landschaft. Nach etwa drei Stunden erreichen Sie Vinicunca, den eindrücklichen Regenbogenberg auf etwas über 4900 Metern Höhe. Wie bunt angemalt wirkt seine Kuppel. Fast surreal wirken die eisenroten, schwefelgelben und kupfergrünen Streifen auf uns und gleichen in der Tat einem Regenbogen. Nachdem Sie dieses geologisch-ästhetische Spektakel ausgiebig genossen haben, geht es auf gleichem Weg zurück zum Fahrzeug. Anschliessend Rückfahrt nach Cusco.

19. Tag Aguas Calientes
Wir fahren mit dem Zug in renovierten nostalgischen Wagen nach Aguas Calientes. Diese Zugstrecke gilt als eine der schönsten der Welt. Nach Ankunft haben Sie Zeit, über den farbenfrohen Indio-Markt zu schlendern.

20. Tag Machu Picchu
Busfahrt entlang unzähliger Serpentinen in die sagenumwobene Inkastadt Machu Picchu. Eine Führung durch diese nach wie vor rätselhafteste aller Inkabauten macht Sie mit den Fakten und Mythen der Ruinenstadt vertraut. Anschliessend haben Sie Zeit, die Anlage auf eigene Faust zu erkunden, bevor Sie nachmittags mit dem Bus nach Aguas Calientes zurück fahren. Rückfahrt mit dem Zug und Fahrt zu Ihrem Hotel in Cusco.

21. Tag Abschied von Peru
Vom Flughafen in Cuzco treten wir die Heimreise nach Zürich ein.

22. Tag Ankunft in Zürich
Ankunft in Zürich mit 7 Stunden Zeitverschiebung


Hinweis zu den Tagesetappen
Die hier beschriebenen Tagesetappen haben sich bei unserer Rekoreise im Juli 2017 als optimal erwiesen. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass es, bedingt durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder organisatorische Herausforderungen zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.


Leistungen Komfortpaket

  • Organisation durch Berg+Tal – seit 25 Jahren mit Gästen in den Bergen unterwegs
  • Professionelle Expeditions- und Reiseleitung durch Bergführer oder Bergführer in Ausbildung aus dem Berg+Tal- oder Höhenfieber-Team.
  • Flug Zürich nach Lima und von Cuzco nach Zürich
  • Inlandflug Huaraz – Lima – Cuzco
  • Fahrt mit dem Luxus-Fernreisebus nach Huaraz
  • Zugfahrt Cuzco - Aguas Calientes - Cuzco
  • 2x 23kg Check-In Gepäck und 8kg Handgepäck
  • 10-tägiges Trekking in der Cordillera Huayhuash mit Begleitteam, 9 Übernachtungen im Zelt mit Vollpension und Tee/Kaffee zu allen Mahlzeiten
  • 1 Übernachtung mit Halbpension im komfortablen Hotel in Lima
  • 4 Übernachtungen mit Halbpension im komfortablen Hotel in Huaraz
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im komfortablen Hotel in Cusco, 1 Mittagessen und 1 Abendessen
  • 1 Übernachtung mit Halbpension im komfortablen Hotel in Aguas Calientes
  • Stadtbesichtigungen Lima, Huaraz und Cuzco
  • Tagesausflug Vinicunca/Regenbogenberg
  • Eintritt Machu Picchu
  •  Alle notwendigen Transfers gemäss Detailprogramm
  • Local Guides, Koch, Küchengehilfen und Träger/Tragtiere
  • Trinkgelder für die Mannschaft am Berg
  • Sämtliche Park- und Besteigungsgebühren


Preis
Im Doppelzimmer CHF 6'700.- pro Person
Aufpreis Einzelzimmer CHF 360.- im Hotel. Während den Touren können wir kein Einzelzelt garantieren.

Die Buchung ist auf Basis Doppelzimmer. Wird Ihnen aufgrund einer ungeraden Teilnehmerzahl oder unpassender Aufteilung weiblicher und männlicher Zimmerpartner ein Einzelzimmer zugeteilt, müssen wir Ihnen den Einzelzimmer-Aufpreis von CHF 360.- vor Abreise in Rechnung stellen.

Nicht im Preis enthalten

  • Getränke vor und nach dem Trekking
  • Alkoholische Getränke während der gesamten Reise
  • Verpflegung im Transferbereich der Flughäfen und 3 Abendessen in Cuzco
  • Visum ist derzeit nicht zu beantragen (Stand September 2017)

Erforderliche Reisedokumente
Ein Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist.

Visum für Peru
Das Touristenvisum für Peru wird derzeit bei Einreise erteilt (Stand September 2017)

Impfungen
Die folgenden Impfungen werden dringend empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis, Masern, Hepatitis A. Ein ausreichender Impfschutz liegt in der Verantwortung der Teilnehmenden. Bitte überprüfen Sie Ihren persönlichen Impfschutz und kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bzw. einen Tropenarzt. Infos unter www.safe-travel.ch.

Gesundheit / Höhe
Wir bewegen uns in Höhenlagen zwischen 3000m und 5350m, dabei übernachten wir in Höhen von bis zu 4550m. An diese Höhen passen wir uns schrittweise und strategisch an. Nach diesem Motto gewöhnen wir uns täglich und allmählich an die immer höher gelegenen Schlafplätze, damit ist also eine optimale Akklimatisation gewährleistet. Auch während des Trekkings bemühen sich Bergführer und lokale Guides um eine effektive Akklimatisation und passen das jeweilige Marschtempo den jeweiligen Höhenlagen an.

Äussere Einflüsse
Sollten wir auf Grund von äusseren Einflüssen wie z.B. Unwetter, schlechten Weg- oder Strassenbedingungen, Flugverzögerungen, Anordnung der Behörden oder Streiks gezwungen sein, den Reiseverlauf anzupassen, behalten wir uns dieses Recht vor.

Versicherungen
Ein ausreichender Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden. Bitte überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz für das betreffende Land. Wir empfehlen eine ausreichende Annullierungskosten-, Assistance- (Arzt-, Spitalkosten vor Ort udgl.), Such-/Rettungskosten- und Reiseabbruchsversicherung. Diese Trekkingreise führt auf Höhen über 5000m Dabei nächtigen wir in Höhen von über 4500m. Einzelne Versicherungen haben dafür eine Ausschlussklausel eingeführt. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre bisherige Reiseversicherung einen solchen Zusatz enthält. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, von uns über die Rücktrittsbedingungen informiert zu sein.

Geld
In Peru wird mit Peruanischem Sol (PEN) bezahlt. Als Parallelwährung werden teilweise U$D ebenfalls akzeptiert. In Huaraz kann man in Wechselstuben US-Dollar in Sol wechseln. Wir empfehlen Ihnen, ca. 300 US-Dollar in 5er und 10er Scheinen mitzubringen. Es hat sich bewährt, rund die Hälfte in Sol umzutauschen und den Rest in Dollar mitzuführen. Alternativ können Sie am Bancomaten in Huaraz Peruanische Sol beziehen. Dies meist nur mit dem 4stelligen Code.

Anforderungen
Für dieses Trekking betreiben Sie idealerweise ein regelmässiges Ausdauertraining wie Joggen, Biken oder Wandern. Die täglichen Gehzeiten betragen im Schnitt 4 bis 6 Stunden.
Die Besteigung des Diablo Mudo ist eine Hochtour und erfordert sichere Handhabung von Pickel und Steigeisen. Die Gipfelanstiege werden in selbständigen Seilschaften mit der Unterstützung des leitenden Bergführers durchgeführt. Flanken mit einer Steilheit von 30º Neigung und eine kurze Passage Blockkletterei (II UIAA) sollten Sie ohne Seilsicherung begehen können. Steilere Passagen und Schlüsselstellen werden gesichert oder mit Fixseilen versichert. Für die Besteigung sind neben der üblichen Trekkingausrüstung zusätzlich ein Paar bedingt steigeisenfeste oder steigeisenfeste Bergschuhe, Steigeisen, Pickel und Klettergurt notwendig (Gurt, Steigeisen und Pickel erhalten Sie vor Ort).
Vorerfahrung: Bergwandererfahrung Alpen (Passübergänge), etwas Hochtourenerfahrung in den Alpen (Gipfelbesteigung).
Falls Sie noch nie mit Steigeisen unterwegs waren, aber auf den Gipfel Diablo Mudo wollen, empfehlen wir Ihnen vorgängig eine Trainingstour in den Alpen.

Klima und Temperaturen
Während unseres Trekkings durchlaufen wir unterschiedliche Klimazonen Perus. Dementsprechend unterschiedlich fallen die Temperaturen aus. Während wir in tieferen Lagen mit ca. 5 Grad in der Nacht und bis zu 25 Grad am Tag rechnen, fallen die Temperaturen auf 5000m nachts auf bis zu -20 Grad. Die Monate Mai bis September liegen in der Trockenzeit. Daher profitieren wir von sehr stabilem und gutem Wetter und müssen nur vereinzelt mit Wind und Niederschlag rechnen.

Aufenthalt in den Zeltlagern am Berg
Während des Trekkings übernachten wir in Zweimann-Zelten. Das Lager wird von der Begleitmannschaft errichtet und ausgesprochen gastfreundlich geführt. Für den Aufenthalt und die Mahlzeiten steht ein Gemeinschaftszelt mit Tischen und Stühlen zur Verfügung (ausgenommen einzelne Übernachtungen z.B. im Hochlager). Da ein Heizen von Ess- und Schlafzelten nicht möglich ist, fallen die Temperaturen mit Untergang der Sonne unter den Gefrierpunkt. Als sanitäre Einrichtung steht ein Toilettenzelt zur Verfügung. Für die Körperpflege wird vom Koch warmes Wasser bereitgestellt.

Packhinweis
Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, drei Gepäckstücke einzuplanen. Eine grosse Reisetasche mit Rollen oder einen Rollkoffer (100 L), einen Rucksack (35-40 L) sowie eine Transporttasche für Ihre Ausrüstung am Berg, die von den Tragtieren und Trägern mitgeführt wird (abwaschbares robustes Material, 60-80 L).

Fotografieren und Filmen
Auf schönen Bildern oder Videosequenzen bestehen Ihre Erinnerungen für immer. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine berg- und reisetaugliche Kamera mitzubringen. Akkus können unterwegs praktisch nicht geladen werden. Daher empfiehlt es sich einen oder zwei Ersatzakkus mitzunehmen.

Sonnenschutz
Die Sonneneinstrahlung ist sehr intensiv, besonders in den Höhenlagen am Berg. Bringen Sie eine geeignete Sonnenbrille, einen Sonnenhut, Sonnencreme mit Faktor 30+ sowie einen geeigneten Lippenschutzstift mit hohem Schutzfaktor mit.

Kommunikation
In Huaraz kann über das G3 Netz kommuniziert werden. Außerdem gibt es kostenloses W-Lan in den Hotels. Ansonsten besteht meist keine Handyverbindung. Für Notfälle führt der Bergführer ein Satellitentelefon mit sich.

Anmeldebedingungen
Die Anzahlung für diese Reise beträgt CHF 1'500.00.
Sie können sich ab sofort unter www.bergundtal.ch anmelden. Die begrenzte Anzahl der Plätze wird in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung Ihren Namen gemäss Pass plus Ihr Geburtsdatum mit. Diese Angaben benötigen wir für die Flugbuchung.

Rücktrittsbedingungen
Die speziellen Rücktrittsbedingungen für diese Reise lauten wie folgt:
Abmeldung bis 120 Tage vor Reisebeginn: 20% des Reisepreises*
Abmeldung bis 60 Tage vor Reisebeginn: 40% des Reisepreises
Abmeldung 59 bis 0 Tage vor Reisebeginn: 100% des Reisepreises

*Bei einer Annullation werden Ihnen in jedem Fall die entstandenen Flugkosten verrechnet.
Wir empfehlen Ihnen, eine Reiserücktrittsversicherung (Jahresversicherung) abzuschliessen.

Durchführung
Diese Reise wird bei genügender Teilnehmerzahl durchgeführt. Wir informieren Sie frühzeitig über die definitive Durchführung. Bitte wenden Sie sich für Fragen direkt an unser Büro in Root-Luzern, 041 450 44 25. Nach der Tour stellen wir Ihnen einen Direktlink zum Austausch der Bilder zur Verfügung.

Ausrüstung

Bekleidung Reise

  • Leichte lange Reise- oder Trekkinghosen
  • Hemden, Blusen oder leichte Pullover
  • T-Shirts
  • Ersatzunterwäsche
  • Bequeme Reise- oder Turnschuhe (als Hüttenschuhe am Berg)
  • Sandalen/Badelatschen

Bekleidung Trekking

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Daunenjacke
  • Hochtouren- oder Trekkinghose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Warme Mütze
  • Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Funktionelle Socken (3 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Ersatzunterwäsche

Diverses

  • Kleiner Regenschirm/Knirps
  • Fotoapparat mit Ersatzbatterien und Ladestation (2 polige CH-Stecker funktionieren in Peru)
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème (Faktor 30-50)
  • Sonnenhut
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuen Batterien und Ersatzbatterien
  • Heftpflaster und Compeed
  • Geldgürtel oder flache Bauchtasche
  • 1 Thermosflasche 0.5-1 Liter
  • 1 Trinkflasche 1 Liter
  • Wasseraufbereitung (z.B. Micropur forte, Steripen oder kleine Filter)

Technische Ausrüstung

  • Bergrucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Verstellbare Trekkingstöcke
  • Regenhülle für Rucksack
  • Reisetasche- oder Koffer mit Rollen (100-120l)
  • Wasserfeste Packtasche (60-80l)
  • Gamaschen
  • Wasserdichter Kleiderbeutel für in die Packtasche

Reisedokumente und Geld

  • Reisepass
  • Flugticket/E-Ticket (erhalten Sie von uns)
  • Kreditkarte
  • Kopien von Pass und Flugticket
  • Etwa 300 US-Dollar Bargeld in kleinen Scheinen

Verpflegung

  • Zusätzliche persönliche Verpflegung für die Gipfeltage. Gut geeignet sind Dörrobst, Nüsse, Schokolade oder Energieriegel (nicht zu viel mitnehmen)
  • Tourentee: Schwarz-, Ingwer- oder Zitronentee wird zur Verfügung gestellt (im Preis inbegriffen)

Hygiene und Gesundheit

  • Toilettenartikel im Kleinformat
  • Microfasertuch & Erfrischungstüchlein für am Berg
  • 1 Rolle WC-Papier
  • Waschbeutel
  • Desinfizierendes Handwaschgel
  • Taschentücher

Übernachtung im Zelt

  • Ohrenpfropfen
  • Aufblasbare Isomatte (ca. 4-5 cm dick)
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Schlafsack: Komfortbereich -20°C

Impressionen

Berg + Tal AG   |  Platz 6  |  CH-6039 Root-Luzern  |  Schweiz  |  +41 41 450 44 25  |  info@bergundtal.ch