; })
Gletschertrekking Grimselpass-Lötschental

Gletschertrekking Grimselpass-Lötschental

Traumtour über acht zusammenhängende Gletscher im hochalpinen Jungfraugebiet mit technisch leichter Besteigung der Äbeni Flue 3962m

Diashow starten

Diese grossartige Hochgebirgsdurchquerung vom Grimselpass ins Lötschental führt uns über acht zusammenhängende Gletscher inmitten der 4000er des Berner Oberlandes. Die technischen Anforderungen sind gering, die Tagesetappen sind jedoch lang und sind deshalb für Einsteiger mit Bergwandererfahrung und einer sehr guten Fitness geeignet.


1.Tag Anreise nach Meiringen und Fahrt mit Alpentaxi zum Berghaus Oberaar (2338m). Aufstieg über den Oberaargletscher zur Oberaarjochhütte (3258m). 2.Tag Über den eindrücklichen Galmigletscher wandern wir zum Fieschergletscher und zur Finsteraarhornhütte (3048m). 3.Tag Die Grünhornlücke (3279m) ermöglicht uns den Zugang zum riesigen Konkordiaplatz. Über den sanft geneigten Aletschfirn erreichen wir die Hollandiahütte (3240m). 4.Tag Heute ist Gipfeltag. Bei Tagesanbruch brechen wir zur Äbeni Flue (3962m) auf. Das Gipfelpanorama ist grandios: Gipfel ohne Ende. Abstieg zur Fafleralp und Heimreise am Nachmittag.

Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Von unserem Treffpunkt in Meiringen lassen wir uns mit dem Alpentaxi zum Berghaus Oberaar (2338m) fahren. Eine schöne Wanderung entlang des Oberaar Stausees lässt genug Musse, die vielfältige Vegetation zu bestaunen. Den Oberaargletscher erreichen wir nach einer guten Stunde. Zuerst auf dem blanken Eis und später auf dem firnbedeckten Gletscher steigen wir gleichmässig am Seil zur Oberaarjochhütte (3258m) empor, die wie ein Adlerhorst nur über eine kurze Eisenleiter erreichbar ist.

Aufstieg 1000Hm, Abstieg 80Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.

2. Tag Nach dem Frühstück mit dem wunderbaren Ausblick aus der Hüttenstube in die Walliser Alpen steigen wir zuerst über den Galmigletscher zum Rotloch (ca. 2700m) auf den Fieschergletscher ab. Dem östlichen Rand folgend erreichen wir die von Gletschern komplett eingeschlossene Finsteraarhornhütte (3048m).

Aufstieg 350Hm, Abstieg 550Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.

3. Tag Heute steht uns eine grandiose Wegstrecke bevor. Ein erster Aufstieg führt zur Grünhornlücke. Der Blick zurück zum Finsteraarhorn begeistert ebenso wie der Blick nach vorwärts zum vergletscherten Aletschhorn. Über den Grüneggfirn gelangen wir zum riesigen Konkordiaplatz und steigen über den oberen Teil des grossen Aletschgletschers zur Lötschenlücke auf, dem Standort der Hollandiahütte.

Aufstieg 840Hm, Abstieg 650Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 8 Std.

4. Tag Heute brechen wir sehr früh auf um in der angenehmen Morgenfrische auf den Gipfel der Ebne Fluh (3962m) zu steigen. Der Ausblick auf die umliegenden Gipfel ist grandios und lässt uns nochmals die eindrückliche Bergwelt hautnah erleben. Ein langer Abstieg führt über den Langgletscher bis zur Fafleralp im Lötschental. Diese Etappe kann auch verkürzt werden, indem Sie auf die Besteigung der Ebnefluh verzichten.

Aufstieg 840Hm, Abstieg 2310Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 8.5 Std.

Detailprogramm

Ausrüstung

Tourdauer

4 Tage Do-So

Preis

CHF 825.-

Land / Region

Berner Oberland

Treffpunkt ÖV Fahrplan

Meiringen 09:16

Teilnehmer

5-8 Gäste pro Bergführer

Leistungen

3 Nächte im Mehrbettzimmer, 3x Halbpension, Tourentee, 10% Einkaufsgutschein bei TRANSA.

Anforderungen ?

Technik:

Kondition:

Vorgesehener Bergführer

Berg+Tal Bergführer

Unterkunft

Oberaarjochhütte SAC, Finsteraarhornhütte SAC, Hollandiahütte SAC

Berg+Tal Bergführer
Oberaarjochhütte SAC, Finsteraarhornhütte SAC, Hollandiahütte SAC

Preis

CHF 825.-

08.07.2021 - 11.07.2021
Freie Plätze

Detailprogramm

Ausrüstung

Beratung

«Grüezi.»
Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.
Paul Suter
Paul Suter
+41 41 450 44 25
info@bergundtal.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr

Kontakt